Experten-Ausbildung zum Oldtimer-Restaurator


Erstmals wurden in Großbritannien Restaurationsworkshops angeboten.

78231tigose-1a

Mit dabei im Emtec College (Nottingham) war Motorjournalist und Autoexperte Fuss Townshend und begrĂŒĂŸte die ersten Lehrlinge und Studenten. „Ich weiß, dass sich das Lehrstellenangebot deutlich verschoben hat, seitdem ich meine eigene Ausbildung angefangen habe, als Als Hochschullehrer, Journalisten und hands-on Restaurator und ebenso ist das geschehen im GeschĂ€ft der Autorestaurierungen. Wer aber einmal die grundlegenden FĂ€higkeiten erlernt hat, kann sich auf bestimmte Marken konzentrieren oder klassische Rennmotoren bauen. Ich habe auf der ganzen Welt gearbeitet, an Autos fĂŒr wenige hundert Pfund bis zu einer halben Million und mehr.

 

 

 

 

 

Man lernt immer weiter. Es ist ein aufregendes und emotionales GeschĂ€ft: Sie werden Menschen kennenlernen, die ihre Autos lieben und das höchste Niveau der Verarbeitung von Ihnen erwarten, aber es ist Ă€ußerst lohnend, wenn Sie die FĂ€higkeiten haben und diese Begeisterung teilen. Ein engagiertes Ausbildungsprogramm ist genau das, was erforderlich ist, um neue Talente und junge Menschen in ein blĂŒhendes GeschĂ€ft zu bringen.“ Die Workshops sind ein gemeinsames Projekt des Emtec Colleges und der TIGOSE (The International Guild of Specialist Engineers). Die Workshops sind aufgeteilt in Module wie Lack, Karosserie, Anbauteile, Kundendienst, Ersatzteile und Motortechnik.