Oldtimer Messe Retromobile 2015 in Paris


Als erste bedeutende Oldtimer Messe des Jahres lockt die Retromobile im Februar Automobil-Enthusiasten in die französische Hauptstadt.

Sehen Sie hier das exklusive Video von der Oldtimer & Classic Car Messe Retromobile in Paris

Retromobile2015_2

Zwar ist die Retromobile flĂ€chenmĂ€ĂŸig keine große Messe, doch was gezeigt wird ist speziell: die Preise, die Modelle, die Aussteller. Kaum zu finden sind Alltagsklassiker – aber die sind auch nicht das, was die knapp 100 000 Besucher aus aller Welt sehen wollen. In Paris, erwartet man von allem ein bisschen mehr.

 

Sehen Sie hier das exklusive Video ĂŒber die Classic Car Auktion von Artcurial

In diesem Jahr machten schon im Vorfeld die angekĂŒndigten Auktionen von Artcurial, Bonhams und RM auctions von sich reden. Allen voran die von Artcurial, bei der die ehemalige Sammlung eines Transportunternehmens namens Billard unter den Hammer kam. Inszeniert wurde die in einer Scheune ĂŒber Jahre aufgehobene Sammlung so, wie sie einst der Besitzer in seinem Traum vom Museum angeordnet haben wĂŒrde. Die Besucher standen Schlange, um vor der Auktion einen Blick auf die Exponate zu werfen. Untermalt von klassischer Musik, eingehĂŒllt in DĂ€mmerlicht und den Duft von alten Automobilen wurde gestaunt, fotografiert und viel diskutiert. Einige Interessenten krochen mit Lampen unter die Automobile, denen der Zahn der Zeit – jedenfalls Ă€ußerlich – schwer zugesetzt hatte. Umso erstaunlicher waren Armaturenbretter, die man scheinbar nur von den Spinnweben befreien und abstauben musste, um sie zu alter Pracht zurĂŒckzubringen. Wer auf der Suche nach einem großen Restaurationsprojekt war, der konnte hier fĂŒr stolze Summen fĂŒndig werden.

 

 

 

Denn am Ende wurde selbst fĂŒr die fragmentalen automobilen Skulpturen, die mit einigen hunderten von Euros eingeschĂ€tzt worden waren, ein Vielfaches bezahlt. Bieterrausch nennt der Fachmann das PhĂ€nomen, wenn sonst scharf kalkulierende Menschen dem Charme eines Automobils derart erliegen und im Jagdfieber wĂ€hrend einer Auktion weit ĂŒber das Ziel hinaus schießen. Noch im Vorfeld hatten Experten nicht erwartet, dass der Ferrari, in dem einst in den 1970ern Film-Beau Alain Delon die US-Schauspielerin Jane Fonds chauffierte, den Weltrekord fĂŒr den teuersten Ferrari knacken wĂŒrde. Doch der Wagen nahm die HĂŒrde und landete mit dem Preis von 14,3 Millionen Euro auf dem Podest fĂŒr den nun teuersten Ferrari 250 GT SWB California Spyder der Welt.

 

 


Atemberaubend ist die Location, die Bonhams jedes Jahr fĂŒr seine Auktion in Paris wĂ€hlt: das Palais Royale. Unter den verglasten Kuppeln des historischen GebĂ€udes spazieren die Interessenten und begutachteten die Klassiker, wĂ€hrend bereits am Morgen die ersten Versteigerungen der Automobilia liefen. Am Ende des Tages war man auch mit dem Ergebnis der FahrzeugverkĂ€ufe hoch zufrieden: ein Aston Martin DB5 erreichte mit 1.897500 Euro den höchsten Preis, der jemals auf dem europĂ€ischen Festland fĂŒr einen britischen Wagen bezahlt wurde.
Wie jedes Jahr bot auch die 40. Retromobile eine große Vielfalt automobiler Highlights. Das Schlumpf Museum aus Mulhouse brachte drei Bugatti Royal nach Paris. Diese imposanten Fahrzeuge gelten als die grĂ¶ĂŸten Limousinen der Welt und mit ihren 6,40 Meter und einem Radstand von 4,30 Meter tragen sie wohl zurecht diese Auszeichnung. Ausgestellt waren das Fahrzeug aus dem Besitz Ettore Bugattis, ein Modell mit einer Karosserie von Park Ward und der Nachbau aus Originalteilen des Esders Roadster.
Italienische Eleganz reprÀsentierte die Sonderausstellung einiger Prototypen aus der Sammlung von Corrado Lopresto, der durchgehend bei seinen Fahrzeugen verweilte und dem Publikum gerne Details zu den Fahrzeugen erklÀrte.
Auf der Retromobile war auch zu sehen, wie die großen Autohersteller das Thema Oldtimer in Bezug setzen zu den Neuwagen. Wie sich Design von gestern und heute emotional verbindet und der Tenor des einstigen Models aufs Neue wiederholt.
WÀhrend der 40. Retromobile feierte Renault den 60 Geburtstag der Alpine von Rédelée. Die DS war bei Citroën das beherrschende Thema.
Die grĂ¶ĂŸte Feier fand allerdings bei Peugeot statt. Hier wurden die 40 Jahre des Modells 604, 50 Jahre des Modells 204, 60 Jahre des Modells 403 und 80 Jahre des 402 zelebriert.

WĂ€hrend sich die Freunde betagter Fahrzeuge aus der ganzen Welt in der Messehalle 1 Porte de Versailles tummelten, beschloss der BĂŒrgermeister von Paris, dass ab Mitte des Jahres Fahrzeuge ab einem Alter von 25 Jahren und Diesel aus dem Zentrum von Paris verbannt werden. FĂŒr Oldtimer soll es wohl eine Ausnahmeregelung geben fĂŒr das Wochenende.