Nachruf – Oldtimer Rallye Organisator starb bei Motorrad-Unfall


FĂŒr viele Enthusiasten, die besonders gerne auf ausgefallenen Routen in weitgehend un entdecktem Oldtimer-Land unterwegs sind, ist der Name Philip Young ein Begriff.

110315era_1

Young grĂŒndete die Endurance Rallye Association (kurz ERA) und blieb deren Direktor bis zu seinem Tod. Der 67jĂ€hrige starb in Burma nach einem Motorradunfall. In der ganzen Welt hatte Philip Young gewirkt und mit grĂ¶ĂŸter Leidenschaft spektakulĂ€re Erlebnis-Rallyes organisiert. Einen Weltrekord stellte er auf, als er aus SĂŒdafrika aus Kapstadt nach London in zehneinhalb Tagen fuhr. Auf ihn geht auch die Wiederbelebung der legendĂ€ren Rallye Paris-Peking zurĂŒck, eines der letzten Motor-Abenteuer unserer Zeit.

 

110315era-a1

 

Sein letztes Ziel war es gewesen eine Einfahrtserlaubnis fĂŒr ein 70 Crew starkes Rallye Team von Thailand nach Burma zu bekommen. Er starb im Krankenhaus in Bangkok am Mittwoch 11. MĂ€rz. Er hat den klassischen Motorsport geprĂ€gt und wird unvergessen bleiben.