Kurz gesehen – Das Biest von Turin lebt


Stille liegt ĂŒber dem großherrschaftlichen Landsitz. Hasen hoppeln durch die scheinbar unberĂŒhrte Natur, Schafe knabbern an kurzen Grashalmen und vor dem noblen Haus parken die feinen britischen Karossen.

In dieser Idylle machen sich ein paar MĂ€nner zu schaffen. An einem roten UngetĂŒm. Genannt das „Biest von Turin“. Der legendĂ€re Wagen ist nach seiner Wiederbelebung zurĂŒck gekehrt auf die Rennstrecke bei Goodwood. Eine Augenweide, wie er prustend, schnaubend und Feuer speiend seine Runden zieht. Und gelegentlich kann man sich den Vergleich mit einer Dampflock nicht verkneifen …