78 Zeitprüfungen für 100 Teams – Oldtimer Rallye Terre di Canossa


Sport, Leidenschaft, Kultur und Genuss sind die Zauberworte, die die 620 Kilometer lange Tour Tour durch die Gebiete der Emilia, Ligurien und die Toskana während der Rally Terre di Canossa beschreiben.

Rallye-Terre-Di-Canossa

Die fünfte Edition der Veranstaltung endete mit dem Sieg des Teams Vesco-Guerrini, die mit einem 1930 FIAT Siata 514 MM unterwegs war. Auf den dritten Platz fuhr Crew Nr. 5 Fontanella-Covelli, mit einem 1933 Ford B Roadster. Platz zwei belegte das Team Di Pietra–Di Pietra, in einem 1938 Fiat 508 C. Die Preise wurden in Reggio Emilia vergeben im historischen Sala del tricolore. Der Galaabend fand in Salsomaggiore Terme statt.

 

 

 

 

 

Einzigartige Locations wie die Piazza dei Cavalieri in Pisa, Piazza San Michele und die altehrwürdigen Mauern von Lucca und die beeindruckenden Landschaften von am Massaciuccoli See, die Pässe Pradarena und Cento Croci und die Querung der Apuanischen Alpen zählen zu den bleibenden Erinnerungen der Teilnehmer.
Die besondere Herausforderung auf der traumhaft schönen Strecke waren aber die 78 Zeitprüfungen. Kurz, lang, auf langen Geraden, auf historischen Plätzen, bergauf und bergab, bei versteckten Kurven und manche davon waren einfach beinahe unmöglich zu schaffen wie beispielsweise in Biassa und auf dem Mount Serra. Die Anstrengungen wurden wett gemacht durch die herrlichen Kulissen wie beispielsweise den Isola Santa.
Im kommenden Jahr wird die Rallye Terre di Canossa vom 14.-16. April stattfinden.
www.gpcanossa.it