Motoren, Kraft & Action – Auf dem Cholmondeley Track wird Power gefeiert


Das Cholmondeley Castle thront ĂŒber der wohl schnellsten Veranstaltung des ganzen Britischen Königreichs:

Ian Walker, aluminium bodied, Lotus Elan_1

 

die Cholmondeley Pageant of Power Show – kurz CPOP findet vom 12.-14. Juni statt. Die Marke Lotus und ihre 65jĂ€hrige Geschichte stehen im Fokus der Veranstaltung. Erstmals werden ĂŒberhaupt alle Lotus-Modell auf einem Event zu sehen sein.
Organisiert durch das Historic Lotus Register treten alle Lotus-Modelle erstmals zur Parade an am Freitag 12. Juni. Das Highlight dieser PrĂ€sentationsfahrt wird der einzigartige Lotus MKII sein. Das Original wurde 1949 von Colin Chapman gebaut und war in verschiedensten Wettbewerben eingesetzt worden. Zu diesem Lotus MKII kommt ein weiteres Unikat: der Lutis Elan mit Aluminiumkarosserie von Ian Walker. Nach den WĂŒnschen des Schweizer GeschĂ€ftsmanns Herrmann Huber, war der Straßenwagen in eine Rennversion umgebaut worden und von Sir Jackie Stewart 1964 beim Montlhery Prix de Paris zum Klassensieg gefahren worden. Zu diesen RaritĂ€ten gesellen sich weitere großartige Motoren wie ein 1972 GS Europa, ein 1954 MK6 und ein 1960 Elite.

 

1963 Lotus 23 Ba
Der Sohn von FirmengrĂŒnder Colin Chapman, Colin Chapman wird einen Lotus 11 aus Familienbesitz beisteuern. Auf der Strecke wird man auch einen 1963 23B, der erste und einzige Mittelmotorwagen von Colin Chapman sehen können. Eine weitere Motorsportlegende ist der Type 18, den Stirling Moss 1960 beim Monaco Grand Prix zum ersten Formel 1 Sieg von Lotus gefahren hat.
Bei CPOP geht es aber um Power in allen Elementen: zu Wasser, in der Luft und auf dem Boden. Die Red Bull Matadors sorgen zusĂ€tzlich fĂŒr ein aufregendes Showprogramm.
www.cpop.co.uk