Legendäre Oldtimer & ein legendäres Hotel


Um legendäre Automobile drehte sich auf Madeira alles während der Reid’s Palace Classic Auto Show, die alljährlich im Mai stattfindet.

Sehen Sie hier das exklusive Video des Events Reid´s Palace Classic Auto Show in Madeira

Reids-Palace-Classic-Auto-Show-2015

In Funchal, der Hauptstadt der Insel, liegt auch das Belmond Reid’s Palace. Schon damals war das Hotel mit seiner außergewöhnlichen Lage hoch über dem Atlantischen Ozean Anziehungspunkt von Weltruf. Ein Hotspot für die Society. Im tropischen Garten genießt man damals wie heute alle Annehmlichkeiten eines 5-Sterne Hotels – den Blick auf das schäumende Meer immer inklusive. Um den Natursteinpool, der vom Meerwasser gespeist wird, entspannte damals nicht nur die britische Society im milden Klima Madeiras. Im Salon des Hotels erzählen die Bilder von den illustren Gästen vergangener Tage. Kaiserin Sissi, George Bernhard Shaw und Sir Winston Churchill gehörten dazu. Später war es das Schwedische Königshaus oder auch die Monegassen.
Das Automobil diente den Herrschaften dazu, Ausflüge in die unberührte Natur zu unternehmen. Das erste Automobil, das auf den damals noch holprigen Straßen Madeiras rollte, hatte ein Gast im Jahr 1904 auf die Insel gebracht. In dieser Erinnerung wurde die Reid’s Classic Auto Show vor drei Jahren ins Leben gerufen. Über 400 motorisierte historische Gefährte vom Rennwagen bis zum Roller waren zu sehen. Vor dem Hotel begann die Aufstellung schon in den frühen Morgenstunden. Die Vielfalt ist für eine kleine Insel von rund 800 qkm bemerkenswert. „Hier pflegen alle ihre Autos,“ erzählt ein Teilnehmer. „Sie gehören einfach zur Familie.“

 

 

 


Die Estrada Monumental, an der sich vom Hotel Belmond Reid´s Palace aus die Fahrzeuge dicht an dicht reihen, ist an diesem Wochenende für den normalen Verkehr gesperrt. Das Interesse an den historischen Automobilen ist riesengroß – und auch der Stolz, mit dem jeder seinen Oldtimer präsentiert. Auch auf Madeira gehören die Luftgekühlten Klassiker zu den mit großer Leidenschaft gepflegten Exemplaren. Die zahlreichen Ikonen der Automobilität sind keine leichte Aufgabe für die Jury, die die schönsten der Schönen auswählen muss. Am Ende folgt die Präsentation der Sieger auf dem roten Teppich – standesgemäß versteht sich. Und wer kann präsentiert seinen Wagen auch gleich mit der passenden Mode von damals.
Noch einmal wird es still am Abend in Funchal. Alle bereiten sich vor auf den kommenden Tag. Der bringt Action, mit dem Bergsprint von 1935 „Rampas dos Barreiros“ – eine Neuauflage zum 80. Geburtstag. Zunächst führt die Strecke am Yachthafen vorbei, dann geht es immer bergauf durch die sich windenden Straßen. Schließlich ist der Showdown unter großer Beteiligung des Publikums am Kreisverkehr des Quinta Magnólia. Auch wenn es nicht so scheint: Hier es geht nicht um Schnelligkeit sondern um Präzision. Die in der ersten Runde vorgelegte Fahrzeit muss in einer zweiten Runde möglichst noch einmal genau gefahren werden. Hier siegt, wer sein Temperament im Zaum halten kann.