Event – Bond Oldtimer war in IbbenbĂŒren


RaritĂ€ten gab es bei der 35. IbbenbĂŒrener Veteranenrallye am Pfingstwochenende jede Menge.

Bond Garda_1

 

Foto: Mike und Renate Hele waren im August 2013 mit ihrem Bond Mini Car rund um den Gardasee unterwegs.

 

Allein 26 MotorrĂ€der waren ĂŒber hundert Jahre alt. WĂ€hrend sich einige von ihnen sich auf die insgesamt 140 Kilometer lange Ausfahrt wagten, waren manche ausschließlich beim GleichmĂ€ĂŸigkeitslauf am Samstag im Stadion Ost in Aktion zu sehen. Hier könnten die Zuschauer noch einen Exoten bewundern, der mit der Veteranenrallye nur indirekt zu tun hat: Bond kam nach IbbenbĂŒren.
Hoch interessant ist das GefĂ€hrt, das Mike Hele aus Waterlooville im SĂŒdwesten Englands nebenbei mitbrachte. Sein Name ist Bond. Mini Bond. Es ein „Bond Mini Car“, Baujahr 1957. Äußerlich ein kleiner Sportwagen, ein Cabriolet. Mit Rechtslenkrad, wie es sich fĂŒr einen ordentlichen Briten gehört. Ein Blick unter die ĂŒbertrieben große Motorhaube ĂŒberrascht. Darunter befindet sich nĂ€mlich ein zartes Villiers-250-ccm-Motörchen, das hinter dem Vorderrad angeordnet ist. Jawohl, dem Vorderrad, denn der Mini Bond ist ein Dreirad. Wenn er nicht so jung wĂ€re – was ist schon Baujahr 1957? – könnte er sogar bei der Veteranenrallye mitfahren, denn die ist ja nicht nur fĂŒr ZweirĂ€der sondern auch fĂŒr DreirĂ€der ausgeschrieben.
Um den Zuschauern dieses exotische GefĂ€hrt nicht vorzuenthalten, hatte der veranstaltende Automobilclub IbbenbĂŒren Mike Hele gebeten, beim GleichmĂ€ĂŸigkeitslauf im Stadion einige Demonstrationsrunden zu fahren. Anschließend wurde der kleine Bond am Anfang der Start-Ziel-Geraden ausgestellt.

 

 

 

Foto: Matthias Mausolf

Foto: Matthias Mausolf

Foto: 2012 erfreute Mike Hele die Zuschauer beim GleichmĂ€ĂŸigkeitslauf mit seiner Ner-a-Car.
Ältestes Fahrzeug bei der diesjĂ€hrigen Veteranenrallye war eine amerikanische Orient, Baujahr 1901, gefahren vom gerade einmal 22 Jahre alten Remon Lanting aus Klazienaveen in den Niederlanden. Die Liste der Uralten setzt sich fort mit zwei Laurin & Klement von Werner und Arndt Ehlers aus Braunschweig (Baujahr 1903 und 1904). VĂĄclav Laurin und VĂĄclav Klement grĂŒndeten 1895 eine Fahrradfabrik, aus der spĂ€ter die Marke Skoda hervorging. Beide Fahrzeuge sind nur im Stadion zu sehen. Werner Stockmann aus Stemwede bringt eine Progess, Baujahr 1905, an den Start und Harald Fiedler aus Bad Salzuflen eine Coventry Eagle, Baujahr 1906. Fiedler ist einer von sechs Fahrern, die bei allen 35 IbbenbĂŒrener Veteranenrallyes dabei waren. Premiere in IbbenbĂŒren feiert dagegen die Triumph (GB), Baujahr 1907, von Ulrich Buhmann aus Beverungen. WĂ€hrend Buhmann zum 16. Mal die Veteranenrallye fĂ€hrt, ist es fĂŒr Bart Wubbels aus Barger-Compascuum (NL) die erste Oldtimer-Tour am Teutoburger Wald. Er fĂ€hrt eine Eysink von 1907. Die niederlĂ€ndische Eysink Fabrieken N.V. aus Amersfoort produzierte bis 1920 Autos und bis 1956 MotorrĂ€der.

www.veteranenrallye.de