Aston Martin & Hotel de France


Es war so ein bisschen wie nach Hause kommen, als das Aston Martin Racing Team am Hotel de France ankam – auch wenn drei V8 Vantage GTEs Neuwagen waren.

97 HDF_01

In den 1950er und 1960er Jahren war das Hotel de France „Basislager“ des Rennteams und so entstanden damals einzigartige Aufnahmen mit den legendĂ€ren Automobilen vor dem Hotel. Mit den neuen Aston Martins wurden diese Bilder nun nachempfunden und so ĂŒbertrug sich ein wenig von der historischen Magie auch auf die 2015er Super Sport Cars. David Richards, Chef von Aston Martin Racing: „Das Hotel de France ist ein wichtiger Teil in Aston Martins Motorsportgeschichte. Als Basis fĂŒr das Team wĂ€hrend der 24-Stunden-Rennen und auch 1959, als das Team den Sieg einfuhr.“ Jedes Jahr versammeln sich in dem kleinen Ort hunderte von Motorsportfans, um einen Blick auf die Fahrzeuge zu erhaschen.

 

 

 

 

 

Im Jahr 1959 erlebte das Dorf erstmals eine Siegerfeier, als der Aston Martin DBR1 – gefahren von Carroll Shelby und Roy Salvadori – das Rennen fĂŒr das Wyver Aston Martin gewonnen hatte. Der heutige Besitzer des Hotels, Martin Overington, verpasste dem Hotel im vergangenen Jahr eine Auffrischung: „Damals, das war einer der grĂ¶ĂŸten Events, den das Hotel je erlebt hat. GlĂŒcklicherweise wiederholt es sich nun jedes Jahr und wir sind natĂŒrlich hoch erfreut, das Racing Team hier begrĂŒĂŸen zu können.“