Stucki wird beim Amelia Island Concours geehrt


Nun wird Rennfahrer Hans-Joachim Stuck beim Amelia Island Concours d’Elegance (11.-13. MĂ€rz 2016) geehrt.

Hans-Joachim_Stuck

Der zweimalige Le Mans 24-Stunden-Sieger und 1985 Sportwagen-Weltmeister folgt Sir Stirling Moss. Hans-Joachim Stuck, Sohn von Hans Stuck senior, der eine Legende im Auto-Union-Team in den 1930er Jahren war, verdiente sich den Titel Bergmeister fĂŒr seine Bergrennen-FĂ€higkeiten. Unter Anleitung seines Vaters, wurde der Junior einer der erfolgreichsten und beliebtesten internationalen Straßenrennsport-Stars der 1970er, 80er und 90er Jahre.
Der Dreifach-Sebring 12 Hour-Sieger raste auch in der Formel 1 und Formel 2, fuhr erfolgreich Grand Touring Autos, Trans-Am und in der IMSA GTO Meisterschaft zu einem Liebling von Generationen amerikanischer Rennsport-Fans. In den frĂŒhen neunziger Jahren fuhr er im Porsche 911 Turbo zur Meisterschaft im Brumos Porsche IMSA SuperCar Team.
Im Jahr 1986 gewann Stuck den zweiten Sebring 12 Hour Sieg – vorausgegangen war sein erster Le Mans Sieg. Nur wenigen Rennfahrern war es gelungen beide Rennen in einem Jahr zu gewinnen. Stuck ist auch einer von nur 14 Fahrern in der 90jĂ€hrigen von Le Mans, der die 24 Stunden in zwei aufeinanderfolgenden Jahren gewann.