Endlich! Alfa Romeo Historie


Grund zur Freude fĂŒr alle Fans der Marke Alfa Romeo: erst kĂŒrzlich wurde das frisch renovierte Alfa Romeo Museum in Arese (bei Mailand) mit dem Namen „La macchina del tempo – Museo Storico Alfa Romeo“ wieder eröffnet.

Alfa Romeo Museum

 

Unmittelbar danach wurde an Ort und Stelle die neue Alfa Romeo Giulia-Limousine enthĂŒllt. Das Museum wurde nun so ĂŒberarbeitet, dass es die Besucher mitnimmt auf eine Zeitreise. Sympathisch: die bedeutendsten StĂŒcke der historischen Sammlung von Alfa Romeo bleiben in der inzwischen auch schon ikonischen Architektur der 1970er Jahre erhalten. Zu den 69 Fahrzeugen und zahlreiche Bilder, Videos, Displays sind interaktive und immersive Erfahrungsmöglichkeiten gekommen. Über drei Etagen nach Themen wie Zeitleiste, Schönheit und Geschwindigkeit erstreckt sich die Ausstellung. Das Museum ist das HerzstĂŒck eines Alfa Romeo Markenzentrum, das auch einen Test-Antriebsbahn, Ausstellungsraum und Kundenlieferbereich umfasst.

Das Museum beherbergt die wichtigsten StĂŒcke im historischen Sammlung von Alfa Romeo, die in den frĂŒhen 1960er Jahren begann. Das Museum wurde 1976 eröffnet, aber es war nur nach vorhergehender Terminvereinbarung zu besichtigen. Im Zuge des globalen Relaunch von Alfa Romeo im Jahr 2009 wurde auch das Museum geschlossen, jedoch als symbolischen Ort in der Geschichte der Marke anerkannt und als Standort fĂŒr seine Wiedergeburt festgelegt.

 

 

 

[tribulant_slideshow gallery_id=“30″]

 

 

 

Ende 2013 wurde Architekt Benedetto Camerana beauftragt, ein neues Design, das die neuen Ziele mit der Notwendigkeit, das GebĂ€ude zu erhalten vereint. Die Arbeiten begannen im Sommer 2014 und in weniger als 12 Monaten wurde dieses wichtige Restaurierungsprojekt fĂŒr die gesamte Anlage fertig gestellt.

Das SchlĂŒsselelement in der Entwicklung ist die rote Struktur, die den gesamten Komplex durchquert: vom Vordach ĂŒber dem Besuchereingang, durch den Eingang und bis zum Start der Besichtigungs-Route mit dem neuen Rolltreppe eine architektonische Besonderheit. Selbst von der Autobahn aus, ist das Symbol der Wiedergeburt des Museums zu sehen: ein modernes Feature aus den 1970er Jahren wurde architektonisch in Kontext gesetzt und schuf so die notwendige Verbindung zwischen Vergangenheit und Gegenwart.

Das Museum zeigt 69 Modelle, die nicht nur die Entwicklung der Marke Alfa Romeo, sondern auch die Geschichte des Automobils zeichnen. Vom ersten A.L.F.A. Auto, dem 24 HP, ĂŒber den legendĂ€ren Mille Miglia Gewinner wie der 6C 1750 Gran Sport von Tazio Nuvolari, den 8C gebaut von Touring und dem Gran Premio 159 1 Sieger Weltformel „Alfetta 159“ von Juan Manuel Fangio, bis zu der legendĂ€ren 1950er Giulietta und dem Championship 33 TT 12.