49 Kadett B Oldtimer auf Tour


50 Jahre – und kein bisschen mĂŒde: Die 49 Kadett B und ihre stolzen Besitzer legten die Strecke von RĂŒsselsheim zum Weingut Schloss Westerhaus spielend zurĂŒck.

Großer Bahnhof: Am Adam Opel Haus in RĂŒsselsheim starteten 49 Kadett B und jeweils ein Kadett der Generationen A, C, D, E sowie ein nigelnagelneuer Opel Astra K.

Großer Bahnhof: Am Adam Opel Haus in RĂŒsselsheim starteten 49 Kadett B und jeweils ein Kadett der Generationen A, C, D, E sowie ein nigelnagelneuer Opel Astra K.

Trotz warmem Wetter gab es keine AusfĂ€lle – was fĂŒr Mensch und Maschine zutraf. Eskortiert wurde der Geburtstagskorso zu Ehren des Kadett B von dessen BrĂŒdern aus frĂŒheren und spĂ€teren Generationen. So waren ein Kadett A, C, D und E ebenfalls unterwegs durch das schöne Rheinhessen. Der erste Opel Fronttriebler in der Kompaktklasse, der Kadett D, wurde dabei von Opel-Chef Dr. Karl-Thomas Neumann gefahren. Dies mit dem charmanten Hintergrund, dass Neumanns allererster Neuwagen ein Opel war – natĂŒrlich ein Kadett, eben ein D in zeitgenössischem Orange. Als Überraschungsgast tauchte ein neuer Astra K bei der Geburtstagsparty auf. Die Teilnehmer der Ausfahrt ließen sich mit ihren Kadetten begeistert neben der jĂŒngsten Generation der Opel-Kompaktklasse fotografieren.

 

 

 

[tribulant_slideshow gallery_id=“41″]
Der Opel Kadett B wurde ab 1965 gebaut und löste den Kadett A ab. Der Neue maß ĂŒber vier Meter und war damit eine ganze Nummer grĂ¶ĂŸer geraten. Bei dessen modisch flacher LinienfĂŒhrung ließen sich die Designer von ihren Kollegen aus Übersee inspirieren: Das abfallende Heck erinnert noch heute an die Fastback-Modelle aus den USA und signalisiert „Kraft und Geschwindigkeit schon, ehe man den Motor vernommen hat“, so schrieb die Automobil Illustrierte 1966. Analog zur LĂ€nge wuchsen die PS-Zahlen. Die Opel-Ingenieure vergrĂ¶ĂŸerten die Bohrung des Vierzylinders: Das nun 1.078 cm3 große Basisaggregat leistete 45 PS. Alternativ war der höherverdichtete 1.1 S-Motor mit 55 PS erhĂ€ltlich. Schnell wurde der Kadett B zum Erfolg: Mit mehr als 2,6 Millionen produzierten Modellen von September 1965 bis Juli 1973 wurde der Kompakte zum StĂŒckzahl-MillionĂ€r. Der Erfolg war dabei nicht auf sein Geburtsland beschrĂ€nkt: 1966 erreichte der Exportanteil 50 Prozent. Der Kadett wurde in 120 LĂ€ndern rund um den Globus verkauft.