Bereits vor dem Start ein Vielfalt-Sieger


Das Land Salzburg wird vom 20.-22. August zum Oldtimer-Zentrum Österreichs: Saalbach-Hinterglemm ist Start- und Zielort aller Etappen, wenn die Klassiker aus ganz Europa bis Baujahr 1972 drei Tage lang unterwegs sind.

54f70517940c8a

Dabei ist das Starterfeld der Saalbach-Classic presented by NĂŒrnberger ein Rekord der Vielfalt geworden. Nicht weniger als 26 verschiedene Automarken, so viele wie nie zuvor, stehen in der Nennliste zur dritten Ausgabe dieser Rallye

Von A wie Alvis bis V wie Volvo: Klassiker von Alfa Romeo, Alvis, Aston Martin, Austin Healey, Bentley, BMW, Bugatti, Chevrolet, Ferrari, Fiat, Jaguar, Lagonda, Lancia, Maserati, Mercedes, MG, Mini, Morgan, Porsche, Railton, Renault, Riley, Siata, Sunbeam, Volvo und VW sind am Start.

Das Ă€lteste Auto in der Starterliste ist ein Lancia Lambda Baujahr 1927, der mit Startnummer 1 auf der Rampe in Saalbach stehen wird. LegendĂ€re Bentleys, ein extrem rarer Ferrari 250 GT SWB mit Rennsport-Vergangenheit, ein seltener Railton Fairmile 1937, dazu Eleganz aus Italien mit der Siata Barchetta und dem Maserati Vignale Spider bieten hohe QualitĂ€t im Feld. Außerdem warten mehr als 30 SonderprĂŒfungen auf die Teams.

Die Saalbach-Classic startet am Donnerstag, 20. August um 17.01 Uhr mit dem Prolog in Saalbach, Zieleinlauf ist am Samstag, 22. August um 15.30 im Zentrum von Saalbach.

Laufende Informationen erhalten Sie im Web unter www.saalbach-classic.at !