Messe Modena – Neu: Straße der Handwerker


Zum dritten Mal öffnet die Modena Fiere die Tore zur Modena Motor Gallery (26. – 27. September).

Als eine der wichtigsten Begleitveranstaltungen wird die große Ausstellung ĂŒber das geschichtstrĂ€chtige Autodrom von Modena, die ĂŒber die Abenteuer der Menschen, ĂŒber GenialitĂ€t und Motoren berichtet, die mit diesem Ort verbunden sind. Sie wird in Partnerschaft mit dem Circolo della Biella organisiert – einem der angesehensten italienischen Clubs. Modena und sein Autodrom waren nĂ€mlich fĂŒr mehr als 20 Jahre das kleine europĂ€ische Indianapolis und leisteten einen wichtigen Beitrag zum Wachstum des Motorsports in den 50er und 60er Jahren: Maserati, Ferrari, De Tomaso, Stanguellini und die handwerklichen WerkstĂ€tten von außergewöhnlichem Wert hatten dank der „Rennstrecke“ die Möglichkeit, gewinnende Ideen und Konzepte schnell zu entwickeln und zu ĂŒbertragen, um sie bei den Rennen einsetzen zu können. Unter anderem werden einige einzigartige StĂŒcke zu sehen sein, wie beispielsweise: Ferrari F2 Einsitzer, Stanguellini Delfino von 1950, Maserati 250F, Maserati Barchetta, Fiat 1100 und unter den MotorrĂ€dern die MV 4-Zylinder und die HD 250 Villa.

Eine zweite Ausstellung ist der Tecno von Bologna gewidmet und sie zeigt, wie es möglich war, dass ein kleines Unternehmen die Welt der Formel 1 herausfordern und wie sich zwei BrĂŒder aus Bologna mit den wichtigsten RealitĂ€ten im Bereich des Motorsports messen konnten. Die Ausstellung trĂ€gt den Titel „Die Tecno von Bologna: wenn ein kleines Unternehmen die Welt des Rennsports herausfordert“ und bietet Ihnen nicht nur Gelegenheit, die fantastischen Einsitzer der BrĂŒder Pederzani zu sehen, sondern auch den wichtigsten Momenten ihres einzigartigen Abenteuers nachzuspĂŒren, die mit der Stimme der Protagonisten erzĂ€hlt werden wird.
Und noch mehr: eine Ausstellung in Erinnerung an Juan Manuel Fangio und eine, die den fantastischen Tretautos von Giordani gewidmet ist.

 

 


Zum ersten Mal bei einer Veranstaltung dieser Art wird die erste Ausgabe des Foto-Wettbewerbs Modena Motor Gallery PhotoContest „Menschen und Motoren“ veranstaltet, der von AC Factory promotet wird und allen Besuchern der Show offen steht. Das Thema des Modena Motor Gallery PhotoContests wird den Emotionen, GesichtsausdrĂŒcken und den Blicken des Publikums der Ausstellung gewidmet sein und auch den Motoren, den „Hauptdarstellern“ der Show. An diesem Wettbewerb kann jeder teilnehmen: Besucher, Hobby-Fotografen, Amateure und Profis.
Bei der diesjĂ€hrigen Modena Motor Gallery wird den Handwerkern mehr Raum gegeben mit einer ihnen ihnen gewidmeten „Straße“ mit Karosseriebauer, Polsterer, Mechaniker, Elektriker, historische WerkstĂ€tten und Restauratoren. Profis, die mit Leidenschaft und Kompetenz die einzigartigen Fahrzeugen pflegen, instand halten und zu neuem Leben verhelfen. In der „Straße der Handwerker“ werden mehr als 50 Betriebe ausstellen, die zu den erfolgreichsten in Italien gehören und die Aufmerksamkeit wird besonders auf den Erhalt dieses Sektors und die Ausbildung gelenkt, denn er ist aufgrund des Mangels an qualifiziertem Nachwuchspersonal schon in Gefahr, zu verschwinden. Es ist kein Zufall, dass der ACI Storico Modena fĂŒr den am besten geeigneten Ort hĂ€lt, um diesen Bereich zu unterstĂŒtzen, zu fördern und zu qualifizieren.

Drei Pavillons von Modena Fiere sind fĂŒr die HĂ€ndler von Autos und MotorrĂ€dern, die angesehensten Clubs und Vereinigungen, die Verlage, die Anbieter von Automobilia, Ersatzteilen, Zubehör und Souvenirs reserviert. Gleichzeitig bietet der „Platz der Privaten“ die Möglichkeit, den eigenen Oldtimer, ob Auto oder Motorrad, zu tauschen oder zu verkaufen. Modena Motor Gallery ist ein Projekt, das die kreativen, technischen, unternehmerischen KapazitĂ€ten von Handwerkern und Betrieben fördern und sich zunehmend als „Gute Stube“ von Oldtimern etablieren möchte. Die Tausch-Ausstellung soll daher die Produktionskette der Automobilindustrie aufwerten, vom Blechbearbeiter bis zum Lackierer und die spezialisierten handwerklichen Kleinunternehmen, aber auch die kulinarische Spitzenleistungen, gerade im Jahr der EXPO in Mailand 2015. NatĂŒrlich werden qualifizierte ReprĂ€sentanten wie Piacere Modena nicht fehlen, ein Projekt, das die Konsortien der typischen lokalen Produkte vertritt und eine außergewöhnliche Kombination besiegelt: Motoren und Aromen.

Öffnungzeiten: Sa, 26. 9. von 9.00 – 19.00 Uhr, So , 27. 9. von 9.00 – 18.00 Uhr
www.motorgallery.it