Nachruf – Rennlegende Ann Wisdom


Die ehemalige Copilotin von Rennfahrerin Pat Moss, Ann Riley, geborene Wisdom, ist im Alter von 81 Jahren verstorben.

ann wisdom pat Moss1

Ann und Pat mischten gemeinsam das internationale Rallyegeschehen auf. Zu den großen Erfolgen des Duos gehörte der herausragende Sieg bei der Vier-Tage und Vier-NĂ€chte Rallye Liege – Rom – Liege. Ihre Karriere als Rennfahrerin gab Ann schließlich auf, um eine Familie zu grĂŒnden.
Schon Anns Eltern waren im internationalen Motorsport bekannt. Ihr Vater Tommy Wisdom war lange Zeit Motorjournalist beim Daily Herald und fuhr selbst 23 Mal die Monte Carlo Rallye. In den 1930er Jahren war Anns Mutter Elsie eine der bekanntesten britischen Frauen im Rennsport. Insofern lag es wohl auch ein bisschen in den Genen, dass Ann selbst im Rallyesport ihre ErfĂŒllung fand.
Schon in der Schulzeit war sie mit Pat Moss befreundet und die beiden starteten ihre Rennfahrerei gemeinsam im Triumph TR2 von Pat.
Der erste internationale Auftritt des Duos war dann in einem MAG bei der RAC Rallye im Jahr 1956. Es folgte der große Erfolg bei Liege – Rom – Liege. Der Team Manager Marcus Chambers hatte einst gesagt: „WĂ€hrend Pat die extrovertierte war, blieb Ann immer die stille Heldin. Selbst ihre Kleidung entsprach dieser dieser SensibilitĂ€t und sie war immer perfekt in jedem Augenblick.“
Auf dem Höhepunkt der Rallye-Partnerschaft fuhren die beiden Damen Austin-Healey 3000, Morris Minor 100, Austin 40, Saab 96 und einen Mini-Cooper.
Auch beim Abschied nehmen nun am Ende des Lebens hatten Pat Moss und Ann Riley eine Gemeinsamkeit: Beide starben am 14. Oktober – auch wenn sieben Jahre dazwischen lagen. Ann Riley hinterlĂ€sst ihren Ehemann Peter und die Kinder Jenny und Tim.