Dubai Motor Show – Zwischen Tokyo & Los Angeles


Was schert den Scheich die Motorshow in Tokyo oder Los Angeles? Im finanzstarken Emirat gibt es eine eigene Dubai International Motor Show als Teil des 3. Dubai Motor Festivals.

Dubai-Motor-Show-2015_1

Obwohl die Dubai International Motor Show trotz Ihres Namens eher regionaler Bedeutung ist, gab es rund 25 Konzeptstudien und Weltpremieren. Die lokalen großen HĂ€ndler und das außerordentlich autoaffine Publikum dankte es.
Wie könnte es im Land der tausend Möglichkeiten anders sein: Understatement sucht man hier vergeblich, Superlative ist Trumpf. Das zeigt sich auch im Ausstellungs-Portfolio: schnelle Supercars, Leistung und Luxusfahrzeuge bestimmen den Tenor der Show.
Ein großer Bereich war allerdings auch den Fahrzeugen der Vorfahren gewidmet. Hier vollzieht sich nach und nach ein Wandel im Denken. Lange waren die inzwischen zu Oldtimer gewordenen Fahrzeuge in den Garagen ihrer Besitzer verschwunden. Einen Oldtimer zu fahren zĂ€hlte traditionell nicht als Statussymbol.
Beim Spaziergang durch die Ausstellungshallen wird der Hang zum Musclecar, dem amerikanischen Klassiker deutlich. Ford Thunderbird, Corvette oder Cadillac sind keine Seltenheit. Doch findet man auch neben den eleganten Alvis Karossen auch eine BMW Isetta und ab und an einen Volkswagen KĂ€fer.
Derzeit sprießen die HĂ€ndler klassischer Fahrzeuge in Dubai aus dem Boden. Waren vor wenigen Jahren Restaurationsbetriebe und KlassikhĂ€ndler noch rar, tummeln sich heute schon vier exklusive LĂ€den in exponierter Lage, direkt rund um den Burj Khalifa. Ein Wandel ist im Gang und so cruist neben einem goldspiegelnden Supercar auch immer wieder mal ein Oldtimer ĂŒber die breiten Straßen von Downtown Dubai und bringt die Zuschauer auf den Boulevard-CafĂ©s zum TrĂ€umen. Gerade jetzt, wo dort die Oldtimer-Saison beginnt …