Historischer Motorsport – Reunion in Monterey


Nostalgie ist eine wunderbare Sache. Lassen Sie uns in eine Zeit zurĂŒckblicken, als die Kategorien noch offener waren, wie beispielsweise in den Pre-Turbo-Zeiten von 1967 bis 1984.

1, 8A, 1976 Ferrari 312 T2, Chris MacAllister

1, 8A, 1976 Ferrari 312 T2, Chris MacAllister

Mit Spannung wird das Masters USA internationale Formula One-Feld erwartetet beim kommenden Rolex Monterey Motorsports Reunion (18.-21. August 2016).
Jedes der 550 zugelassenen Fahrzeuge bei der Rolex Monterey Motorsports Reunion wird den 15 Renn-Gruppen zugeteilt in zeitlich passenden Farbschemata und authentisch vorbereitet in mit den ursprĂŒnglichen mechanischen Spezifikationen. Dennoch: Es wird keine Parade fĂŒr MuseumsstĂŒcke, sondern ein echter Wettbewerb.
Die Formula One Gruppe ist voll von Marken des goldenen Zeitalters: Lotus, MĂ€rz, Tyrrell, Hill, Williams, Penske, Ferrari, Shadow und Brabham  – am Lenkrad begeisterte Besitzer, die die Geschichte wieder lebendig machen.

Der Australier Chris Farrell wird Rothmans-livrierten March von 1982 gegen den frĂŒheren Ex-Arturo Merzario March 761 des Schotten Ire Tommy Dreelan in Fahrt bringen gegen den frĂŒheren Ex-Jackie Stewart March 701 des Briten Richard Dean.
Die Lotus 79er haben einen besonderen Platz in den Herzen der amerikanischen Fans, denn der 79 ist der Wagen, mit dem Mario Andretti 1978 die Weltmeisterschaft gewonnen hat. Duncan Dayton Exemplar wird gegen Chris Locke in einem Àhnlichen Fahrzeug gegen den Lotus 77 von Brit Greg Thornton aufkreuzen.

BMW feiert seinen 100. Geburtstag und ist in diesem Jahr prĂ€sentierte Marke. BMW of North America bringt historische Fahrzeuge und es wird erwartet, dass eine große Auswahl an Rennwagen und Straßenmodelle zu sehen sein wird, die die deutsche Firma zu einem der angesehensten Autohersteller weltweit machten.