Filmfest MĂŒnchen – Opel engagiert sich mit Oldtimer


Beim Filmfest MĂŒnchen wurden die Stars von Opel chauffiert. Die Marke bringt die GĂ€ste nicht nur im Insignia, sondern auch in historischen Fahrzeugen – wie beispielsweise dem Admiral V8 und Rekord A Cabriolet ans Ziel.

Am Roten Teppich: Die Stars des MĂŒnchner Filmfests werden stilsicher mit Oldtimern wie dem Opel Admiral V8 (Foto) und dem aktuellen Opel-Flaggschiff, dem Insignia, vorgefahren.

Am Roten Teppich: Die Stars des MĂŒnchner Filmfests werden stilsicher mit Oldtimern wie dem Opel Admiral V8 (Foto) und dem aktuellen Opel-Flaggschiff, dem Insignia, vorgefahren.

Außerdem schreibt Opel erstmals auch den Sophie-Opel-Preis fĂŒr kreative Nachwuchsfilme aus.
FĂŒr den Sophie-Opel-Preis waren Studierende aufgerufen, Kurzfilme zum Thema „Umparken im Kopf“ einzureichen, der Werbekampagne des Autoherstellers. Eine Jury mit Opel-Marketingchefin Tina MĂŒller, der Filmfest-Leiterin Diana Iljine, Schauspieler und Regisseur Ken Duken, dem TV Spielfilm-Chefredakteur Lutz Carstens sowie Werbefilmregisseur Prof. Christian Köster hat die drei besten Spots ausgewĂ€hlt. Diese werden bei einer feierlichen Preisverleihung am 30. Juni im Audimax der Hochschule fĂŒr Fernsehen und Film MĂŒnchen mit Preisgeldern in Höhe von insgesamt 20 000 Euro prĂ€miert. Der Gewinner erhĂ€lt außerdem die TrophĂ€e „Die goldene Sophie“.

Außerdem prĂ€sentiert Opel heute die Gala-Premiere des Zweiteilers „Die Dasslers – Pioniere, BrĂŒder und Rivalen“ aus der Reihe „Neues Deutsches Fernsehen“. Darin zeigen Schauspieler wie Hannah Herzsprung und Hanno Koffler sowie Opel-Kampagnenbotschafter Joachim KrĂłl ein StĂŒck deutscher Wirtschaftsgeschichte.