Designer im eigenen Fahrzeug unterwegs


Wie in jedem Jahr beginnt auch die 8. Schloss Bensberg Classics am Samstag, den 2. Juli 2016 mit der Rallye Historique. Dabei gehen 100 Teams in edlen Automobilen auf eine reizvolle, neu erarbeitete Strecke durch das Bergische Land.

Image1

 

Auch 2016 werden wieder viele prominente Persönlichkeiten in den Cockpits sitzen. Darunter auch Dr. Andrea Zagato, Leiter des berĂŒhmten Design- und EntwicklungsbĂŒros Zagato, der außer Konkurrenz an die Rallye Historique mitfĂ€hrt. Der Autoliebhaber startet mit einem von ihm designten Fahrzeug, dem Alfa Romeo TZ3 Stradale Zagato auf die rund 200 Kilometer lange Strecke vom Althoff Grandhotel Schloss Bensberg aus.

Im Anschluss verlĂ€uft die Vormittagsschleife der Rallye etwa 85 Kilometer durch den Rhein-Sieg-Kreis. Passiert werden dabei unter anderem die Ortschaften Seelscheid, Schönenberg, Wohlfahrt und Oberheister. Über Marialinden und Vilkerath geht es weiter zur Mittagspause im Schloss Ehreshoven, einem der prachtvollsten Adelssitze der Region. Auf der Route ist eine GeschicklichkeitsprĂŒfung zu absolvieren, die im Porsche Zentrum Bensberg abgehalten wird. Beim Zwischenstopp am Golfclub „Am LĂŒderich“ in Overath werden die Teilnehmer zwei GleichmĂ€ĂŸigkeitsprĂŒfungen ablegen. Die Nachmittagsroute umfasst rund 100 Kilometer und fĂŒhrt zunĂ€chst gen SĂŒden ĂŒber Much und Ruppichteroth, bevor es ĂŒber Marienfeld, Ruppichteroth und Lindlar wieder gen Norden geht. Auch auf dieser Strecke sind wieder verschiedene WertungsprĂŒfungen abzulegen.

Der gebĂŒrtige Italiener Dr. Andrea Zagato leitet gemeinsam mit seiner Frau Marella Zagato das italienische Auomobildesign-Atelier Zagato, das weltbekannt ist fĂŒr Design und Entwicklung von Fahrzeugen in Klein- und Kleinstserien. 1919 von Ugo Zagato gegrĂŒndet, blickt das MailĂ€nder Familienunternehmen auf eine lange Tradition zurĂŒck: Die Reihe der Autos mit dem markanten „Double-Bubble-Dach“ ist lang, zahlreiche Aston Martin und Alfa Romeo stechen besonders hervor. Der heute 52-jĂ€hrige Dr. Andrea Zagato studierte an der MailĂ€nder Bocconi-UniversitĂ€t und stieg anschließend in den Familienbetrieb ein. Ende der 80er Jahre wurde unter seiner Ägide bei Zagato die CAD-CAS-Technologie eingefĂŒhrt, die eine noch schnellere Entwicklung von Prototypen ermöglicht. Erstes Ergebnis war der Alfa Romeo SZ (ES30) von 1989. Andrea Zagato hĂŒtet den Familienschatz auf ausgezeichnete Weise: So standen in den letzten Jahren unter anderem wieder Modelle von Aston Martin, Alfa Romeo und auch Bentley im Zagato-Kleid auf den weltweiten Automessen. Als Experte zĂ€hlt Dr. Andrea Zagato daher auch zu den Juroren des Concours d`ElĂ©gance, der am Sonntag, den 3. Juli 2016 zu den Höhepunkten der 8. Schloss Bensberg Classics zĂ€hlt.

Vor der imposanten Schlosskulisse prĂ€sentieren sich m Rahmen des Concours d`ElĂ©gance 45 sorgsam ausgewĂ€hlte RaritĂ€ten in insgesamt 16 Wertungskategorien, darunter acht Sonderkategorien. Unter ihnen werden auch in diesem Jahr zahlreiche Unikate, Prototypen und Designstudien zu sehen sein. FĂŒr die Bewertung des Concours d’ElĂ©gance und die Ermittlung der Siegerfahrzeuge sorgt eine achtköpfige, hochkarĂ€tig besetzte Jury unter Vorsitz von Dr.-Ing. Franz-Josef Paefgen, dem ehemaligen Vorstandsvorsitzenden von Bentley Motors und PrĂ€sidenten der Bugatti Automobiles S.A.S. Neben dem renommierten Automobildesigner Dr. Andrea Zagato zĂ€hlen unter anderem der legendĂ€re Rennfahrer Jacky Ickx und die Veranstalterin des Pebble Beach Concours, Sandra Button, zu den Juroren.

FOTOS:  Andrea Zagato DesignbĂŒro

Besonderheit dieses Klassikevents ist die Kombination von Rallye und Concours, die in dieser Form wohl weltweit einmalig ist. Ausgerichtet wird die Veranstaltung seit 2009 vom Althoff Grandhotel Schloss Bensberg. FĂŒr eine einzigartige Ausstrahlung sorgen das prachtvolle Ambiente des barocken Grandhotels, die exklusive Auswahl einzigartiger historischer Fahrzeuge sowie zahlreiche Prominenz aus Wirtschaft, Sport und Kultur. Weitere Informationen unter http://www.schlossbensberg-classics.de.