Oldtimer Nutzfahrzeuge Treffen bei Ebenhöh


Zum neunten Mal trafen sich im Kieswerk Ebenhöh in Pliening Oldtimer-Nutzfahrzeuge. Schon in den frĂŒhen Morgenstunden rollten die großen RaritĂ€ten auf das GelĂ€nde vor den Toren MĂŒnchens zum „Oldtimer-Nutzfahrzeuge-Treffen 2016“.

NatĂŒrlich durften auch kleine Oldtimer auf das große Areal einfahren.
Aus ganz Deutschland, Österreich, der Schweiz und Belgien waren die Teilnehmer angereist und zeigten gemeinsam eine wirklich beeindruckende Schau. Klangvolle Namen wie Borgward, Henschel, Hanomag und BĂŒssing zeigen, dass historische Schwergewichte echte Schönheiten sein können.

Bild67
Einen Einblick in die frĂŒhe Historie der Baufahrzeuge gaben zwei sehr frĂŒhe Raupenfahrzeuge, der Best Sixty von 1919 und ein Caterpillar D2 von 1954.
Besonders die Feuerwehr-Ausstellung zog die Zuschauer in ihren Bann. Verschiedenste Löschwagen, Mannschaftswagen, GerÀtewagen und Wagen mit Drehleitern konnten genau inspiziert werden.
Schöne Fotomotive gab es auch bei den kleinen Oldtimern, die zum Treffen gekommen waren. Dabei waren echte RaritÀten wie BMW 335, Goliath Dreirad, DKW Coupe oder ein DKW F7.
Am Nachmittag rollten die Kolosse Richtung „Sandspielplatz“. Hier ging es um Geschicklichkeit und manch ein Fahrer und sein GefĂ€hrt konnten unter Beweis stellen, was sie auf dem Offroad-Parcours alles leisten.
FĂŒr die kleinen GĂ€ste war an der Miniatur Kiesgrube auch etwas geboten. Ferngesteuerte Bagger schaufelten den Sand in die Kipplader. Die GrĂ¶ĂŸeren durften bei einem Geschicklichkeits Spiel mit dem Bagger ihr Geschick unter Beweis stellen.
Aus der Tradition des Treffens, das im zweijÀhrigen Rhythmus stattfindet, hat sich eine kleine BAUMA entwickelt. Hier wurden neue Maschinen gezeigt und ausprobiert. Lastwagenhersteller wie z.B. Mercedes-Benz boten Probefahrten.
Vom 100 Meter hohen Kran bot sich ein atemberaubender Ausblick auf die Umgebung bis hin zur bayerischen Hauptstadt.