Event – Auf den Spuren von Hans Stuck


Es wird erzĂ€hlt, Hans Joachim Stuck habe TrĂ€nen in den Augengehabt, als er am vergangenen Wochenende beim Shelsly Walsh Hill Climb wĂ€hrend des Midland Automobile Club’s Classic Nostalgic Event zu Besuch war.

1. Hans-Joachim Stuck in the Auto Union. Credit Scott Dennis

Der zweifache Le Mans Sieger war als Ehrengast vor Ort und folgte den Fußspuren seines berĂŒhmten Vaters Hans Stuck. Der war vor 80 Jahren den gleichen V16 Auto Union Grand Prix Wagen gefahren wie nun sein Sohn. Die Zuschauer waren begeistert. Hans Joachim Stuck auch: „Dieser Ort, diese Menschenmengen – das ist wie Magie. Ich mĂŒsste lĂŒgen, wenn ich nicht eingestehen wĂŒrde, dass ich total gerĂŒhrt war, als ich das erste Mal hier auf der Strecke war. Allein der Gedanke, dass mein Vater vor so vielen Jahren genau dasselbe getan hat.“
Hans Joachim Stuck chauffierte auch einen Audi IMSA S4 GTO ĂŒber die Strecke, der sein Debut in England hatte, nachdem er vor sechs Wochen ins Land gebracht worden war. Ein anderer Aspekt, der den Zuschauern gefiel war der Auftritt von 25 Gruppe B Rally Fahrzeugen aus den 1980ern. Einst wurden sie aus SicherheitsgrĂŒnden von der Rennstrecke verbannt, aber an diesem Wochenende durften sie endlich wieder einmal ausgefahren werden. Rennfahrer Russell Brookes, der in seinem frĂŒheren Opel Ascona 1986 fuhr sagte: „Das ist eine tolle Gelegenheit hier und es ist so schön diese fabelhaften Autos und die Freunde von frĂŒher wieder zu sehen.“
Am Sonntag wurde die Veranstaltung noch durch einen Concours d’Elegance abgerundet. Von den 100 Fahrzeugen im Wettbewerb ging der 1935 MG Pillarless Magnette Saloon von Peter Prosser als Sieger vom Platz. Bei der kommenden NEC Show in Birmingham im November wird man das Auto bewundern können. FĂŒr Festival AtmosphĂ€re sorgten an diesem Wochenende auch die zahlreichen Live-Bands und die gemeinsamen Tanzeinlagen im Innenhof der Anlage.