Auf zum zweiten Trabi-Treffen


Die Trabi-Fangemeinde im In- und Ausland darf sich in diesem Jahr wieder freuen auf ein Wochenende im Geburtsort ihre fahrbaren Lieblings. Als Veranstalter lĂ€dt das August Horch Museum in Zwickau vom 14. – 16. Juni zum zweiten Mal zum Internationalen Trabantfahrer Treffen (ITT) ein.

Im Mittelpunkt steht der Trabi, der immer mehr zum Kult-Oldtimer wird. Trotzdem kommen auch Spaß und Unterhaltung nicht zu kurz. Und das vertraute Knattern des Zweitakters wird auch in diesem Juni die Straßen der Stadt erfĂŒllen.
Breit angelegt ist das Programm auf dem Platz der Völkerfreundschaft. Nach der Anreise am Freitag, dem Beginn erster Bewertungen und einem gemĂŒtlichen Beisammensein im Festzelt geht es am Samstag richtig los. Ob Trabi-Slalom, Teilemarkt, Geschicklichkeitsspiele, historische Filme, verschiedene Talkrunden und Fahrzeugvorstellungen – Langeweile dĂŒrfte bei den Trabi-Fans nicht aufkommen. Einen besonderen Höhepunkt erreicht das Fest am Abend mit der Siegerehrung der Fahrzeugbewertungen und gegen 23 Uhr mit der Verlosung attraktiver Tombola-Preise. Der erste wird eine billardgrĂŒne Schwalbe mit weißem Museumslogo sein, ein Unikat. Die traditionelle Trabi-Live-Parade, bei der sich die originalen, getunten, skurrilen, extravaganten, historischen, geliebten und unkaputtbaren Trabis Schaulustigen prĂ€sentieren, wird von nun an „on tour“ gehen und damit das ITT in die Region tragen. Im ersten Jahr wird die ehemalige Karosseriewerk-Stadt Meerane angepeilt, vorbei an Weißenborn, Crimmitschau und Waldsachsen. UnterstĂŒtzung geben die Vereine Intertrab e.V., Motorsportclub Zwickau e.V. und Motorsport Sachsen Zwickau e.V..
Die Teilnehmer und GĂ€ste können sich auch in diesem Jahr wieder auf einen kostenlosen Shuttelverkehr zwischen Platz der Völkerfreundschaft, August Horch Museum, Trabantausstellung auf der Uhdestraße und einem Parkplatz am nördlichen Rand von Zwickau freuen, so dass man bequem und ohne Parkplatznot am Fest teilnehmen kann.
Anmeldungen nimmt das August Horch Museum entgegen. Das gilt fĂŒr die Teilnehmer (via www.horch-museum.de/trabant-treffen.asp oder via Formular in Supertrabi) ebenso wie formlos als Email (info@horch-museum.de) fĂŒr Teilemarkt-HĂ€ndler.