Auktion – Bentley mit Beatles-Verbindung


Beim Spring Sale, dem FrĂŒhlingsverkauf in London am 11. MĂ€rz, wird der Bentley von Brian Epstein versteigert.

Der frĂŒhere EigentĂŒmer war einmal Manager der Beatles und hatte sein Vermögen als „Mr. 25%“ gemacht – immerhin konnte er mit den 25 Prozent, die er an den Beatles verdiente eine stattliche Summe von 75 Millionen Pfund (nach heutigem Stand) zusammen bekommen. Eine kleine Sache, die er sich leistete war dieser Bentley S 3, mit dem er seinen Bentley S1 ersetzte. Am 18 Februar 1964 war der Bentley erstmals angemeldet worden. Drei Tage spĂ€ter, kamen Epstein und die Beatles von einer Show aus den USA zurĂŒck und er ĂŒbernahm den Wagen. Angesprochen auf den Stress wĂ€hrend der Beatlemania-Tour und ob die Beatles ĂŒberhaupt Zeit hĂ€tten ihr Geld auszugeben sagte George Harrison: „Welches Geld? Haben Sie seinen (Epsteins – Anm.d.Red.) Wagen gesehen?“
Beatle Manager Epstein verkaufte das Fahrzeug 1965 und es verblieb ĂŒber 25 Jahre in einer Hand. EingeschĂ€tzt wird der Epstein Bentley nun zwischen 40.000 und 70.000 Pfund. Die Auktion findet in der Royal Horticultural Society, Londonstatt.