Auktion – Herbst-Marathon in den USA


Und wieder werden in den USA große Oldtimer-Sammlungen aufgelöst. Dieses Mal kommt auch die Sammlung von Edward Ewing zum Aufruf beim Auburn Fall Weekend im Rahmen des weltweit grĂ¶ĂŸten Auburn Cord Duesenberg Festivals vom 29. August bis 1. September.

FĂŒr keinen der 100 Oldtimer – so das Auktionshaus Auctions America – wird es ein Mindestgebot geben. Zu den besten Exemplaren zĂ€hlt ein 1930 Cadillac V-16 Madame X Five-passenger Sedan mit einer Karosserie von Fleetwood. Dieses seltene Exemplar wurde einst in Los Angeles an den Cadillac HĂ€ndler Don Lee ausgeliefert, der die Stars im nahen Hollywood mit Automobilen versorgte. Vielleicht noch spannender ist der 1967 Shelby GT500 Fastback – eines der letzten Exemplare, das im Shelby American Werk am Flughafen Los Angeles gefertigt wurde.Die Rockefeller-Familie hatte einst den 1937 Lincoln Model K Berline bestellt, der nun in einem hervorragend restaurierten Zustand ist. Aus der Kollektion des Sammlers Ross McEachran kommen gleich zwei Duesenbergs: Duesenberg Model J Murphy Convertible Coupe, J-331 Baujahr 1930, ein sportlicherDuesenberg Model J Sport Sedan, J-139 Baujahr 1929. Der Duesenberg Model J Dual-Cowl Phaeton Baujahr 1935 stammt aus der Sammlung von Jerry Shaw. Richard und Linda Kughn bieten 17 ihrer Oldtimer zum Verkauf an darunter ein 1928 Pierce-Arrow Model 81 Roadster, ein 1933 Packard Twelve Sport Phaeton und ein 1956 Lincoln Premier Convertible. Insgesamt wird die Auktion mit 1500 verschiedenen Lots ein Marathon werden und mehrere dauern, denn neben den Oldtimern kommen auch HotRods, Exoten und Memorabilien zum Aufruf. Kleiner Vorgeschmack gefĂ€llig:

www.auctionsamerica.com.