Auktion in Arizona


Die RM & Sothebys Auktionen in Arizona zu Beginn jedes Jahres sind fast jedes Jahr rekordverdĂ€chtig. So versteigerte das Auktionshaus erst dieses Jahr einen Mercedes Benz 540K Spezial Roadster fĂŒr 6,6 Millionen Dollar oder aber auch einen 1969er Ferrari 356 GTS fĂŒr rund 3,6 Millionen Dollar. Die Auktion, die im Arizona Bitmore Resort & Spa in Phoenix stattfindet hat auch fĂŒr die anstehende neunzehnte Auktion im Januar 2018 einige echte Highlights. Versteigert wird eine Privat Sammlung italienischer Sportwagen und GTs. Darunter echte RaritĂ€ten wie der Alfa Romeo G1 von 1921 mit der Chassis Nummer 6018. Es ist eines der frĂŒhesten bekannten Exemplare von nur 52 gebauten Fahrzeugen- darunter zwei Prototypen. Dieser seltene G1 wurde im Rahmen des Pebble Beach Concours d’Elegance, zuletzt im Jahr 2013, zweimal ausgezeichnet. Der Ă€lteste laufende und fahrende Alfa Romeo hat seither an zahlreichen Veranstaltungen teilgenommen, darunter bei der Mille Miglia 2014 und dem 75. Goodwood Members ‚Meeting . Zudem wurde er 2015 im Museo Enzo Ferrari ausgestellt. Es ist heute der einzige vollstĂ€ndige G1.

Ein Alfa Romeo Design Highlight ist ein 1955er Alfa Romeo 1900C SS Speciale mit einer markanten Einzelkarosserie von Boano mit der Chassis-Nr. AR1900C 01846. Das Meisterwerk italienischer Karosseriekunst wurde 1955 auf der Turiner Automobilausstellung als Showcar ausgestellt und nach Jahrzehnten unter der Obhut einiger italienischer Besitzer auf einem Stand auf der RĂ©tromobile in Paris 201 ausgestellt. 2015 wurde das Fahrzeug zur Preservation Class beim Pebble Beach Concours d’Elegance eingeladen. Die Boano Speciale wurde vor kurzem fachgerecht restauriert und in seine ursprĂŒngliche Farbkombination zurĂŒckversetzt, danach wurde er 2017 wieder auf dem Pebble Beach Concours vorgestellt und gewann dort in seiner Klasse.

Der Schwerpunkt der Kollektion liegt vor allem in den grĂ¶ĂŸten italienischen Sport- und GT-Fahrzeugen des letzten Jahrhunderts. Darunter natĂŒrlich auch jene des ehemaligen Alfa Romeo Rennfahrers Enzo Ferrari. Zu den absoluten Highlights gehört auch ein wunderschönes Blue Sera farbener 1964er Ferrari 250 GT / L Berlinetta Lusso, Chassis-Nr. 5537 GT, mit beige farbigem Interieur. Im Jahr 2013 erhielt der Lusso eine kosmetische Restauration, die ihm beim „Arizona Concours d’Elegance“ 2014 den Preis Best in Class einbrachte.

Ebenfalls zur Auktion steht eines der besten offenen 250 GT Modelle, ein 1960 Ferrari 250 GT Cabriolet Serie II von Pinin Farina, Chassis Nr. 1939 GT. Dieser 250 GT ist das 39. Modell von nur 200 gebauten Exemplaren mit Pinin Farina Cabriolet Karosserie und verfĂŒgt ĂŒber eine gut erhaltene Restauration, die im Jahr 2000 abgeschlossen wurde.

Die RM & Sothebys Auktion in Arizona findet vom 18. – 19. Januar statt.