Auktion – Zwei Jaguar-Scheunenfunde suchen eine Heimat


Ein frĂŒher Jaguar E-Type, der in einer Garage bei Le Mans, Frankreich gefunden wurde und ein XK120 aus einem Unterstellplatz in Essex, UK werden von Coys in der Auktion ‚Spirit of Motoring‘ aufgerufen.


Der Jaguar E-Type mit der Chassis Nummer 40 wartete seit 1974 in einer Scheune, bevor er durch Coys dort vor einigen Wochen entdeckt wurde. Er wurde die ganze Zeit nicht bewegt, nur ein einziges Mal vor etwa fĂŒnf Jahren wurde der Motor gezĂŒndet und es wird berichtet, dass er gut gearbeitet habe. „Erstaunlich, in welchem Zustand der Jaguar ist“, erzĂ€hlt Chris Routledge, Managing Partner von Coys, „besonders wenn man bedenkt, wo der Wagen die ganzen Jahre stand.“

Und Chris Routleg freut sich auf die Versteigerung des XK120 Roadsters: „Der letzte XK, den wir in diesem Zustand hatten, ging fĂŒr 90.000 Pfund ĂŒber die BĂŒhne. Seit dem 50. Geburtstag der Marke ist das Interesse der Sammler an Fahrzeugen der Serie 1 besonders hoch.“
Ort der Auktion: Ascot Race Course, 26. Oktober.

www.coys.co.uk.