Drei Oldtimer-Sportler mit reicher Geschichte


Wer Anfang September in England ist, hat jede Menge Gelegenheit, spannende Auktionen mitzuerleben. Coys bringt seine Highlights am 7. September im Fontwell House zum Aufruf. Die Location liegt im Herzen von Sussex, nur wenige Meilen entfernt vom Weltklasse Event Goodwood Revival. Schon jetzt steht fĂŒr die ‚Thoroughbred & Vintage‘ Auktion eine beeindruckende Reihe an Automobilen bekannt. Darunter „Piggy“, der berĂŒhmte 1950 XK120 Alloy Competition Roadster, ein donnernder Sauber Mercedes C9 Gruppe C Rennwagen und ein Matching Numbers 1960 Mercedes-Benz 300SL Roadster.

Der sehr seltene, frĂŒhe XK120 Alloy Competition Roadster ist einer von nur 184 Linkslenker-Alloy-Roadster und wurde an Charles Hornburg in Los Angeles, USA, ausgeliefert. Er war der erste Importeur von Jaguar-Automobilen in den Vereinigten Staaten und ein Wettkampf-Spezialist, der fĂŒr den Verkauf von einigen der sehr wichtigen Rennsport-Jaguare in den 1950er Jahren verantwortlich war, darunter leichte XK120s, C-Typen und D-Typen. Das Auto wurde in Amerika bei einer Reihe von Rennen gefahren, bis er 1972/3 in das Vereinigte Königreich zurĂŒckkehrte, wo er ein erfolgreiches Rennleben unter John Harper fortsetzte. Es wurde bekannt als ‚Piggy‘ was aus seinem UK Nummernschild entstand. Piggy ist fĂŒr die weltweit bei den aufregendsten klassischen Rennveranstaltungen wie Silverstone, Le Mans, Goodwood und dem NĂŒrburgring gerne gesehen und wird auf ÂŁ 200.000 bis ÂŁ 250.000 geschĂ€tzt.

Aus der Sauber Mercedes Museum Kollektion gibt es auch einen 1989 Sauber-Mercedes C9 Gruppe C. Diese Hochleistungs-Rennwagen wurden von Sauber als Konstrukteur und Mercedes-Benz als Motorenbauer fĂŒr die World Sportscar Championship entwickelt und ersetzten den bisherigen Sauber C8 . Mit seinem M117 C9 Motor, einem modernen elektronischen System und FIA Papieren ist es fĂŒr den wettbewerbsfĂ€higen Motorsport bereit.

Der 1960 Mercedes 300 SL Roadster ist in DB180 silber mit rotem Leder Interieur kombiniert, einer der beliebtesten Farbkombinationen ĂŒberhaupt. Eine sehr detaillierte und komplette Geschichte zeichnet das Fahrzeug außerdem aus. Das Tachometer zeigt nur 71.000 km, das liegt unter anderem daran, dass der Wagen zwischen 1973 und 2001 fĂŒr fast 30 Jahre in einer Garage geparkt wurde. Das Mercedes Classic Center fĂŒhrte im Jahr 2001/2 eine mechanische Restauration durch und der Wagen wurde seither zuverlĂ€ssig angetrieben und genossen.