Ausstellung – Automobile Familienbande


Bis zum 7. Januar wird im Ferrari Museum Maranello eine Ausstellung zu sehen sein, die sich dem Werk von Sergio Pininfarina widmet und die schönsten Ferraris aus seiner Feder zeigt. Die Beziehung zwischen Ferrari und Pininfarina begann bereits 1952 und ist heute Grundlage des Made in Italy PhÀnomens.


Der Ausstellungseröffnung wohnten auch die Familienmitglieder beider HĂ€user sowie Ferrari-Chef Luca di Montezemolo bei. 22 Ferraris unter denen auch EinzelstĂŒcke wie der Pinin – Ferraris einziger Ausflug in die ViertĂŒr-Automobilwelt – und der 330 GTC Speciale, der aus dem Besitz von Lilian Prinzessin von Rethy (zweite Frau des Belgischen Königs Leopold III) stammt. In drei verschiedenen Hallen mit unterschiedlichen Themen werden die Klassiker gezeigt: ‚Pininfarina and Racing‘, ‚Pininfarina and the Grand Tourer‘s und ‚Pininfarina and the Concept Cars‘. Neben den außergewöhnlichen Fahrzeugen werden auch erstmals bisher viele unveröffentlichte Bilder und SammlungsstĂŒcke von der Familie und dem Unternehmen gezeigt.

www.museoferrari.com