Ausstellung – Historische Brauerei-Nutzfahrzeuge


Wer auf der Schweizer Autobahn von Basel Richtung ZĂŒrich unterwegs ist, passiert wenige Minuten nach Basel das auffallend hĂŒbsche GebĂ€uder der Tradiotions-Brauerei Feldschlösschen. Hier ist ab sofort eine außergewöhnliche Dokumentation von Oldtimer-Nutzfahrzeugen zu sehen.

Mehr als 20 historische Fahrzeuge gehören zum hauseigenen Fuhrpark des Unternehmens, das seine Tradition auch in diesem Bereich pflegt.
Am 8. Februar 1876 wurde in der Brauerei Feldschlösschen zum ersten Mal Bier gebraut. Die Auslieferung der Biere erfolgte in den ersten Jahren ausschliesslich per Pferde und Bahn. 1913 wurde der erste Feldschlösschen- LKW angeschafft.
Ab sofort kommen Besucherinnen und Besucher der Brauerei Feldschlösschen in den Genuss einer neuen, PS-starken Attraktion: Eine spannend prĂ€sentierte Gesamtschau der Feldschlösschen-Lieferwagen von den AnfĂ€ngen der Motorisierung bis heute. In der ehemaligen Pichhalle der Brauerei, gleich hinter dem ehrwĂŒrdigen Sudhaus, stehen die Kraftfahrzeuge, die ĂŒber 100 Jahre Nutzfahrzeugindustrie veranschaulichen. Von einem der ersten motorisierten Liefermobilen (Baujahr 1917) ĂŒber Traktoren bis hin zum zeitgemĂ€ssen emissionsfreien Elektro-LKW stehen die Fahrzeuge allesamt unter einem Dach. Bewundert werden kann zum Beispiel die legendĂ€re „Durstwehr“, die zwischen 1914 und 1918 bei der italienischen Armee als Löschfahrzeug im Einsatz war. SpĂ€ter, mit einer Offenausschankanlage fĂŒr Bier ausgerĂŒstet, sorgte dieser „BrandbekĂ€mpfer der modernen Art“ an vielen offiziellen AnlĂ€ssen von Feldschlösschen fĂŒr Aufsehen und gute Stimmung.


Neues Glanzlicht auf dem Besucherrundgang der Brauerei
Eine Zeitachse an der Wand des Ausstellungsraums zeigt die faszinierende Entwicklung des Fahrzeugparks von Feldschlösschen im Kontext der Schweizer Geschichte sowie der Entwicklung der Brauerei Feldschlösschen. Zudem erfahren Besucherinnen und Besucher Details ĂŒber die historischen Fahrzeuge. Die neue Attraktion der Brauereibesichtigung ist deshalb bestimmt nicht nur fĂŒr Motorfahrzeuginteressierte und Oldtimer-Fans ein Höhepunkt.


Einzigartiger Überblick ĂŒber 100 Jahre Industrienutzfahrzeuge
FrĂŒher wurden in der Feldschlösschen Pichhalle HolzfĂ€sser gelagert und aufbereitet. Heute wird der geschichtstrĂ€chtige Raum nicht mehr gebraucht und bietet nun Platz fĂŒr die neue Besucherattraktion. Viele Jahre waren die Fahrzeuge fĂŒr die Öffentlichkeit unzugĂ€nglich; nur bei speziellen Gelegenheiten, wie z.B. dem 135-Jahr-JubilĂ€um der Brauerei Feldschlösschen, konnten sie unter freiem Himmel bestaunt werden. Dennoch wurden die Lieferwagen von Berna, Saurer und Co. ĂŒber all die Jahre hin gehegt und gepflegt. Die Motoren aller Fahrzeuge funktionieren, obwohl sie viele Jahre und Kilometer auf den Felgen haben.


Feldschlösschen – Pionier der Logistik
Die GrĂŒndervĂ€ter Mathias WĂŒthrich und Theophil Roniger wĂ€hlten 1876 bewusst einen verkehrstechnisch optimalen Standort fĂŒr ihre Brauerei: Rheinfelden, an der damals eben neu erstellten Eisenbahnlinie. Sie wussten, dass der Erfolg der Brauerei essentiell vom Vertrieb des Frischeprodukts Bier abhĂ€ngt. FĂŒr den ĂŒberregionalen und nationalen Vertrieb ihres Produkts setzten sie schon von Beginn weg die Eisenbahn ein. Vor 100 Jahren schuf die Brauerei Feldschlösschen den ersten LKW an. Er ergĂ€nzte Pferdegespanne, die bis 1912 vorab fĂŒr die regionale Auslieferung des Biers eingesetzt wurden. An der Tradition der Pferdehaltung hĂ€lt Feldschlösschen bis heute fest; Pferde und der legendĂ€re SechsspĂ€nner sind noch heute ein Wahrzeichen der Brauerei.

www.feldschlosschen.ch