Ausstellung – James Bond kommt in Bewegung


Die grĂ¶ĂŸte offizielle Ausstellung rund um James Bond 007 wird im London Filmmuseum mit einer Vielzahl von Fahrzeugen, Modellen, Filmausschnitten und Informationen zu sehen sein.

Eröffnet wird die Schau am 21. MĂ€rz. Schon wĂ€hrend das Museum mit den Kostbarkeiten ausgestattet wurde, sorgten die automobilen RaritĂ€ten fĂŒr Aufsehen. Beispielsweise der Rolls Royce Phantom III oder der Aston Martin DB5, der in „Goldeneye“ mitgespielt hat und kurz draußen zwischengeparkt werden musste, bevor er auf den vorbereiteten Stellplatz kam. Aus dem Film „Skyfall“ ist auch ein 1/3 Model des Hubschraubers Agusta Westland’s AW101 zu sehen.


NatĂŒrlich gibt es zu den Fahrzeugen und Flugmodellen und anderen schicken eigens fĂŒr den Agenten hergestellten Dingen auch viele Filme zu sehen und Anekdoten von den Filmdrehs. Stuntman Paul Weston erzĂ€hlt ĂŒber die Situation am österreichischen Weißensee: „Es war ganz schön gefĂ€hrlich, als wir mit dem Wagen am See ankamen. Der See fror gerade zu. Als ich das erste Mal auf dem Eis stand, konnte ich noch die Fische darunter durch schwimmen sehen. Es war, als stĂŒnde man auf einem StĂŒck Glas.“

www.londonfilmmuseum.com