Automobile Klassiker und ihre Namensvettern


Haben Sie schon mal darĂŒber nachgedacht, Klassiker mit ihren Namensvettern zusammenzubringen? Wie wĂŒrde es aussehen, wenn Abraham Lincoln bei einem Lincoln steht? Oder wenn Queen Victoria auf einen Ford Crown Vic getroffen wĂ€re?

Zwei junge MĂ€nner haben das ausprobiert: Jim Lasser und Ray Gordon – mit einem amĂŒsanten Resultat. Auf ihrer Webseite www.namesakemotors.tumblr.com können Sie nun betrachten, wie Homer auf die Odyssee trifft, Chief Pontiac auf einen Pontiac, der Lone Ranger auf den Ford Ranger oder beispielsweise Alice Cooper auf den Mini Cooper. Art Direktor Jim Lasser erklĂ€rt, wie er auf die lustige Idee kam: „Ich arbeite in der Werbung und in den vergangenen Jahren habe ich viel fĂŒr Dodge und Chrysler gemacht. So entstanden beispielsweise die Dodge Charger und Challenger Kampanien, die Chrysler Eminem und Clint Eastwood Kampagnen. Irgendwann fragte ich mich, wie Autofirmen auf ihre Namen kommen und stellte mir vor, dass die Namensgeber einmal das Ergebnis sehe wĂŒrden.“ Lasser fragte den Fotografen Ray Gordon, der Feuer und Flamme fĂŒr die Idee war. Jim Lasser selbst schlĂŒpfte am Ende in all die verschiedenen Rollen. „FĂŒr Chief Pontiac habe ich mich zum ersten Mal seit ich 17 war wieder rasiert“, erinnert er sich lachend. „und komisch war auch, als Queen Victoria verkleidet fĂŒr eine lange Zeit von Passanten angeschaut zu werden.“

Photo Credits: Jimm Lasser, Art Director; Ray Gordon, Photographer; Katherine Ross, Hair & Makeup; Kristin Lane, Costume Designer / Namesake Motors