Automobile UrvÀter auf der Herkomer Konkurrenz


Alle zwei Jahre treffen sich im bayerischen Landsberg die Ältesten der Oldtimer-Riege zur Herkomer-Konkurrenz. Sir Hubert Ritter von Herkomer KĂŒnstler und Automobil-Enthusiast war der GrĂŒnder der Veranstaltung, die in diesem Jahr mit 75 Automobilen UrvĂ€tern durchgefĂŒhrt wurde.

Sehen Sie hier das Video ĂŒber die Herkomer Konkurrenz 2013

Vor ĂŒber einhundert Jahren war die Fahrt einmal ein Neuwagenwettbewerb, der ins Leben gerufen wurde, um die Entwicklung der Tourenwagen voranzutreiben.
In diesem Jahr war als Àltestes Fahrzeug ein Peugeot 26 Doppelphaeton 1899 aus Frankreich auf der Strecke zu bestaunen. Zeitzeugen vergangener Automobiler Marken, wie White, K.R.I.T., Delaunay, Brush, Duhanot oder Rochet Schneider wurden von den Zuschauern entlang der Strecke bestaunt.

Ganz im Sinne des Erfinders zĂ€hlt neben den landschaftlichen Schönheiten des bayerischen Voralpenlandes auch die sportliche Note bei dieser Rallye. Nicht fĂŒr jeden Wagen bedeutet Sportlichkeit auch Geschwindigkeit. Manchmal zĂ€hlt auch VerlĂ€sslichkeit und Ausdauer um sicher ins Ziel zu kommen.
Neben den Teilnehmern aus Deutschland kamen auch Oldtimer aus Andorra, der Schweiz, Belgien, England und Österreich zur diesjĂ€hrigen Herkomer-Konkurrenz.
FrĂŒher forderte man von den „Neuwagen“ bei der Herkomer- Konkurrenz eine Strecke von rund 1000 Kilometer. Bei der Herkomer- Konkurrenz von heute stehen symbolisch zwei Mal rund einhundert Kilometer pro Tag auf dem Programm. Ziel und Start ist jeweils Landsberg am Lech, die Wahlheimat von Sir Hubert von Herkomer.