Automotive-Steampunk-KostĂŒme in Beaulieu


16 Studenten aus dem KostĂŒm- und Performance-Design-Kurs der der Arts University Bournemouth wirkten beim zweijĂ€hrigen Keep CALM- und STEAM Ahead-Projekts des National Motor Museum Trust in Beaulieu mit. Das Ergebnis: Aufregende KostĂŒme, inspiriert von den Ă€ltesten Fahrzeugen des Museums. Ausgestellt werden die Kleider-Kunstwerke vom 17. Juni bis 21. September 2017 im National Motor Museum.

Neben einer ausfĂŒhrlichen Museumstour hatten die Studierenden auch Zugang zur Motoring Reference Library, um Recherche und Inspiration zu ihren Kreationen zu finden. Neun KostĂŒme wurden gefertigt, die dann neben den entsprechenden Fahrzeugen des Museums zu finden sind.

Zum Beispiel der Gobron Brillie Feuerwehrwagen. Das KostĂŒm dazu in Richtung eines traditionellen Atemapparates eines Feuerwehrmannes geht und LED-Lichter im Rock eingenĂ€ht hat. Andere Fahrzeuge als Mode-Vorbild sind der Columbia Electric Wagen, ein frĂŒhes Elektrofahrzeug, verwendet von Queen Alexandra, um auf dem GelĂ€nde des Sandringham House zu fahren. Details wie die Rad-Speichen wurden in einen Hut integriert.

Auch Beaulieu-Besucher können sich im Automobil-Steampunk-Style versuchen: In KostĂŒmen, die von einem professionellen Schneider fĂŒr das Museum erstellt wurden. Kinder und Erwachsene sind eingeladen, fĂŒr Bilder in den Outfits zu posieren ihre Bilder unter dem Hashtag #STEAMinspire in den sozialen Medien. Der Besucher mit dem besten Bild gewinnt einen jĂ€hrlichen Familienpass.
Tickets und weitere Informationen unter www.beaulieu.co.uk