Benz Museum in Weihnachtsstimmung


Der große Tannenbaum vor dem Museum ist festlich geschmĂŒckt und aus den HolzhĂŒtten duftet es nach GlĂŒhwein und Lebkuchen. Im Automuseum Dr. Carl Benz in Ladenburg haben die MarktstĂ€nde stilvolle PlĂ€tze zwischen den historischen Automobilen gefunden. „Es ist nicht irgendein Weihnachtsmarkt“ sagt Julia Seidel, die den Markt organisiert. Hier muss alles zusammenpassen. Perlenkunst, Holzarbeiten, besondere Pralinen, geschnitzte Weihnachtskrippen oder in Blei gegossene Figuren. Das alles zusammen mit Oldtimern in der historischen Benz-Fabrik.

Das ist die einmalige AtmosphĂ€re eines „etwas anderen Weihnachtsmarktes“. Es hat sich lĂ€ngst herumgesprochen und die Besucher kommen inzwischen von weither, um hier noch etwas Besonderes fĂŒr den Gabentisch zu finden, in gemĂŒtlicher Runde auf den Strohballen der Christmas-Lounge zu sitzen, weihnachtlicher Musik von My LadySwing zu lauschen oder davon zu erzĂ€hlen, wie Weihnachten frĂŒher einmal war.

Dabei merkt man dann plötzlich, dass „Sternenglanz und HĂŒttenzauber“ fast wieder so ist, wie es frĂŒher einmal war. Als die Kinderaugen noch ganz anders strahlten, wenn das Christkind ein Geschenk gebracht hatte, der Weihnachtsbaum noch richtige Kerzen hatte und als die Weihnachtslieder noch nicht elektronisch abgespielt wurden.

Öffnungszeiten: 9. Und 10. Dezember, Samstag 12 – 22 Uhr,   Sonntag 12 – 20 Uhr, Kunsthandwerker-Markt bis 20:00 Uhr geöffnet. Info: Das Automuseum Dr. Carl Benz macht danach Winterpause: Vom 18.12.2017 bis 12.01.2018 bleibt das Museum geschlossen. Ab dem 13.01.2018 ist das Automuseum wieder geöffnet.