Bluebird V Rekordhalter in Goodwood


Aus Daytona, USA kommt zum 20. Festival of Speed in Goodwood der legendĂ€re Bluebird V 1935 von Sir Malcolm Campbell. Er zĂ€hlt zur Sondergruppe „Land Speed Record Vehicles“, die in diesem Jahr gezeigt werden.

Zum ersten Mal wird er Seite an Seite gemeinsam mit Donald Campbells Bluebird CN7 zu sehen sein. Lust auf mehr Rekord-Fahrzeuge? Vom 12.-14. Juli wird beim Festival of Speed auf dem historischen Cricket Pitch außerdem Sir Malcolm Campbell’s  350bhp Sunbeam V12  LSR Racer als Leihgabe des Beaulieu Motormuseums und Henry Seagraves LSR Sunbeam 1000 bhp Tiger Baujahr 1927 ausgestellt. Am 7. Juni wurde der Rekordwagen aus dem Daytona International Speedway Ticket and Tours Building verladen. Nach einem Kurztrip nach Charleston, South Carolina geht es fĂŒr den 8,6 Meter langen Wagen, der 4,535 kg wiegt ĂŒber den großen Ocean. Am 29. Juni wird er schließlich in England erwartet. Schnell an Land – aber langsam zu Wasser.
Sir Malcolm Campbell schaffte den ersten Landgeschwindikeits-Rekord im Jahr 1924 mit 235,22 Kilometer/Stunde in Pendine Sands, Wales mit einem 350HP V12 Sunbeam. Zwischen 1924 und 1935 ĂŒberholte er sich neun Mal selbst mit immer neuen Rekorden – drei davon in Pendine Sands, fĂŒnf in Daytona Beach im Sunbeam.

www.goodwood.com/motorsport/