Concours dElegance Lamborghini und Design


An der zweiten Edition des Concours dlgance Lamborghini & Design nahmen 36 klassische Lamborghini Modelle, zwischen 1964 und 1991 produziert, teil. Die vom Lamborghini Polo Storico organisierte Veranstaltung fand vom 19. bis 21. September zwischen Venedig und Triest als Hommage an das kreative Genie der italienischen Architektin Gae Aulenti (19272012) statt, die unweit von Triest geboren wurde und sich als Botschafterin fr italienisches Design und Architektur auf der ganzen Welt einen Namen gemacht hat.

Die von Venedig aus gestarteten Fahrzeuge erreichten am Freitag nach einer etwa 200 Kilometer langen Tour den Kstenort Portopiccolo, nahe Triest. Am Samstagvormittag fand dort die Bewertung der Klassiker durch eine internationale Expertenjury statt, allesamt Lamborghini Kenner und Liebhaber. Whrend die Jury die Ergebnisse fr die abendliche Preisverleihung auswertete, setzten die Teilnehmer ihren Weg am Samstagnachmittag zur Piazza Unit dItalia in Triest fort. Auf dem Hauptplatz in der Stadt war die Begeisterung gro, denn die Menschen dort konnten italienische Automobilgeschichte hautnah erleben. Weiter ging es auf den Pfaden des historischen Bergrennens TriesteOpicina und nach einem Abstecher nach Slowenien wieder zurck nach Portopiccolo eine 62 Kilometer lange Strecke mit jeder Menge Fahrspa fr die Lamborghini Fahrer.

Am Abend folgte schlielich nach einer Rckblende auf einige Lebensstationen und Werke von Gae Aulenti durch Nina Artioli, Leiterin des Archivs und Enkelin der Architektin, die Preisverleihung. Der Titel Best in Show ging an den Sieger der Klasse A Front Engine Dawn, den Lamborghini 350 GT mit Fahrgestellnummer 102 eines Schweizer Sammlers. Das mit groer Sorgfalt und unter strenger Beibehaltung des Originalzustands restaurierte Fahrzeug markiert eine der Hhepunkte in der Geschichte des Automobilherstellers. Der seinerzeit erste an einen Privatkunden verkaufte 350 GT mit Fahrgestellnummer 102 ist auch heute das lteste noch existierende Lamborghini Serienfahrzeug.

Sieger der einzelnen Wettbewerbsklassen:

Klasse A Front Engine Dawn: Lamborghini 350 GT von 1964, Fahrgestell-Nr. 102

Klasse B Rear Engine Revolution: Lamborghini Miura P400 S von 1971, Fahrgestell-Nr. 4863

Klasse C Longitudinale Posteriore: Lamborghini Countach Walter Wolf von 1974, Fahrgestell-Nr. 1120002

Klasse D Towards the future: Lamborghini Diablo SV von 1999, Fahrgestell-Nr. ZA9DE21A0XLA12178

Klasse E Modern Dreams: Lamborghini Centenario Prototyp von 2016, Fahrgestell-Nr. ZHWEC1478CLA00058

Klasse F New Frontiers: Lamborghini LM002 von 1987, Fahrgestell-Nr. ZA9L00000HLA12065

Folgende Sonderpreise wurden verliehen:

Lamborghini Preservation fr das am besten erhaltene Fahrzeug: Lamborghini Countach 25 Anniversario von 1990, Fahrgestell-Nr. ZA9C005A0KLA12029

Lamborghini Movie Star fr das Fahrzeug, das Lamborghini am spektakulrsten auf der Leinwand reprsentiert hat: Lamborghini Miura P400 von 1968, Fahrgestell-Nr. 3586, fr seine Rolle im Film The Italian Job von 1969

Longest Journey fr das Fahrzeug, das fr die Anreise zum Wettbewerb mit 1.278 Kilometern die grte Entfernung auf der Strae zurckgelegt hat: Lamborghini Urraco P250 S von 1974, Fahrgestell-Nr. 15416

Longest Ownership fr das mit 40 Jahren am lngsten im Besitz derselben Familie befindliche Fahrzeug: Lamborghini Islero S von 1969, Fahrgestell-Nr. 6543

Lamborghini Milestone fr das Fahrzeug, das einen Meilenstein in der Geschichte vonLamborghini markiert: Lamborghini Countach Walter Wolf von 1974, Fahrgestell-Nr. 1120002

Eine besondere Erwhnung verdient auch das Riva Aquarama Lamborghini von 1968, das einzige mit Lamborghini Motoren ausgestattete extrem elegante Motorboot von Riva mit der Rumpfnummer 278, das einst im Besitz von Ferruccio Lamborghini stand.

Die Jury setzte sich aus folgenden Mitgliedern zusammen:
Prsident der Jury war Stefano Pasini (ITA), Journalist und Automobilhistoriker. Juroren: Silvia Nicolis (ITA), Prsident des Museo Nicolis, Verona; Stephen Bayley (UK), Historiker und Design Kritiker; Gary Bobileff (USA), Prsodent der Bobileff Motorcar Company; Mark Dixon (UK), Journalist fr Octane, UK; Hidetomo Kimura (JAP), Prsident und CEO des Kyoto Concours dElegance; Andrea Nicoletto (ITA), Prsident des Lamborghini Club Italia; Peter Read (UK), Prsident des Motoring Department of the Royal Automobile Club.

Darber hinaus waren auf dem Event acht Ducati Motorrder prsent, die die Historie und Evolution der Renn- und Straen Motorrder aus Bologna Borgo Panigale von 1946 bis heute zeigten. Der Stammvater Cucciolo von 1946, war flankiert von Ducati 65, 1952, 125 TV, 1960,Darmah 900, 1978, Mike Hailwood Replica 1997, Monster 900, 1994, 996 Giallo, 2000, und der aktuellen Panigale 25 Anniversario.

Lamborghini Polo Storico, die Klassikabteilung im Lamborghini Werk in SantAgata Bolognese, Italien, befasst sich mit der Pflege des historischen Archivs sowie der Restaurierung und Zertifizierung von Lamborghini Klassikern, die bis 2001 produziert wurden, vom Lamborghini 350 GT bis zum Diablo. Darber hinaus bietet Lamborghini die Lieferung originaler Ersatzteile fr historische Fahrzeugmodelle and. Neben der Fertigung von original Ersatzteilen hlt Lamborghini Teile fr mehr als 65% des historischen Fahrzeugbestands auf Lager und erhht jedes Jahr die Anzahl der neu eingefhrten Teile fr smtliche Modelle, vom 350 GT bis zum Diablo. Allein im Jahr 2018 wurden weitere 200 Artikelnummern in die Kataloge aufgenommen.