Crowd-Funding – Countdown „Havana Motor Club“-Film braucht Unterstützung


Wer die Kubanischen Oldtimer als gemächlich kreuzende Straßenschiffe in Erinnerung hat, darf schon mal umdenken. Denn in einem heißblütigen Kubaner steckt mehr, als die Lust zum Schrauben und Touristen durch die Gegend zu schaukeln.

Sehen Sie hier den Trailer zu dem Projekt „Havana Motor Club“

Im Havana Motor Club sammeln sich all jene Klassiker-Enthusiasten, die von einem offiziellen Rennen träumen. Es soll ein Dragster-Rennen werden, das erste nach Fidel Castros Revolution. Doch so einfach ist das nicht.
Über die Mühen und die Leidenschaft von fünf der teilnehmenden Protagonisten soll der Film von Regisseur Bent-Jorgen Perlmutt handeln. Seit drei Jahren schon begleitet der Amerikaner die rasante Truppe. Dabei entstanden über 300 Stunden Filmmaterial. Jetzt fehlt für den letzten Schritt das Kapital. Daher startete Bent-Jorgen Perlmutt eine außergewöhnlichen Aktion: auf Kickstarter geht’s zum Crowd-Funding. Bereits ab 1 US-Dollar kann man Filmfinanzier werden und dazu beitragen, dass die Dokumentation über den Aufbruch der Classic Car Szene in Kuba doch noch fertig wird. Von den angestrebten 52.000 US-Dollar waren zum Redaktionsschluss bereits 38.000 US-Dollar zusammen gekommen. Erst wenn die Gesamte Summe erreicht ist, bekommt die Produktion den Fund. Kommt es nicht dazu, bekommt jeder Einzahler seinen Anteil zurück. Das alles entscheidende Datum ist der 3. Mai 2014. https://www.kickstarter.com/projects/2137768355/havana-motor-club-a-documentary

Die Wege, die die drei Kubaner nehmen, um an diesem ersten und einzigartigen Rennen dabei zu sein und zu gewinnen sind ebenso abenteuerlich, wie die Gefährte an sich. Jorge baut ein Fahrzeug auf, das er auf dem Grund des Meeres in einem gesunkenen Flüchtlingsboot gefunden hat. Ein anderer arbeitet an einem fahrbaren Puzzle aus Teilen, die über Miami in modernen Fahrzeugen nach Kuba eingeschmuggelt werden.
Hauptperson ist allerdings ein Mann, der als Mechaniker auf Kuba eine renommierte führt. Er baut sein Fahrzeug weniger auf neuen Ersatzteilen auf, sondern verwendet seine Genialität um seinen ganz eigenen Dragster zu konstruieren. Während der Drehzeit entstanden auch beeindruckende Momente rund um den Wandel der politischen Situation auf Kuba darstellen.
Der Regisseur Bent-Jorgen Perlmutt erzielte bereits mit früheren Dokumentationen große Erfolge. Sein Dokumentarfilm „Lumo“ erhielt 2007 den Student Academy Award.
https://www.facebook.com/havanamotorclub