Das Biest von Turin brĂŒllt wieder


Die Vorfreude der BRAZZELTAG Fans wĂ€chst von Tag zu Tag, denn in nur wenigen Wochen wird das Technik Museum Speyer wieder Schauplatz fĂŒr ein Spektakel der besonderen Art. Die Programmplanung ist abgeschlossen und die Organisatoren prĂ€sentieren am 12. und 13. Mai 2018 neben dem „Pflichtprogramm“ viele Neuheiten.

Erstmals mit dabei ist das legendĂ€re „Biest von Turin“ (Fiat S76). Fiat baute 1911 nur zwei Exemplare dieser „Höllenmaschine“. Der Wagen schöpfte aus ĂŒber 28 Liter Hubraum fast 300 PS und erreichte damit eine Höchstgeschwindigkeit von ca. 290km/h. Damit war das Biest vor ĂŒber hundert Jahren das schnellste Auto der Welt und entstand in einer Zeit, als es noch Rekorde zu brechen gab. Lange war es still um das Fahrzeug, bis es nach aufwĂ€ndiger Restaurierung durch das Team von Duncan Pittaway beim Goodwood Festival of Speed 2014 zum ersten Mal seit 100 Jahren wieder „brĂŒllte“.

BRAZZELTAG WiederholungstĂ€ter kennen ihn gut, gemeint ist „Sir Brazzel“ Chris Williams. Der EnglĂ€nder hat seine Melone, aber auch seinen roten Napier Bentley im GepĂ€ck und wird auf dem Brazzelparcours in Aktion zu sehen sein. Frauen und Technik?! Mit diesem Vorurteil rĂ€umt Deutschlands bekannteste Kfzlerin Lina Van de Mars auf. Die Wahl-Berlinerin moderierte unter anderem TV Sendungen wie „Die Autoprofis“ oder „Garage Girls“ und ist ein Garant fĂŒr flotte Worte. Lina gibt am Samstag, 12. Mai 2018 Autogramme und wird auch verschiedene Programmpunkte moderieren. Die neue Brazzelarena bietet Platz fĂŒr weitere Shows, VorfĂŒhrungen oder Rundfahrten und ergĂ€nzt somit das Programm auf dem Brazzelparcours. Nicht fehlen dĂŒrfen die Publikumslieblinge Brutus, Jet Dragster Showdown und Dragster Schoolbus. Diese heizen auch in diesem Jahr den Besuchern wieder richtig ein und bringen das Museum zum beben.

www.brazzeltag.de.