Design-Ikonen im Porsche-Museum


FĂŒr die einzigartige Designsprache von Ferdinand Alexander Porsche stehen unter anderem die weltweit erste schwarze Uhr, die legendĂ€re Exklusivbrille und der Porsche 911. Das „Porsche Design Studio“ in Stuttgart, dessen Sitz Alexander Porsche zwei Jahre nach der GrĂŒndung 1972 nach Zell am See (Österreich) verlegte wird nun im Porsche-Museum zum 40-jĂ€hrigen UnternehmensjubilĂ€um mit einer Sonderausstellung, die bis 17. Februar 2013 zu sehen sein wird, gewĂŒrdigt.

Im Mittelpunkt der JubilĂ€umsausstellung steht die Marke „Porsche Design“. Ein Meilenstein der Uhrmacherkunst, ist der „Chronograph I“. Die weltweit erste schwarze Uhr und das zugleich erste Produkt der Luxusmarke Porsche Design sorgte 1972 fĂŒr Furore, da der Automatik-Chronograph – was damals als undenkbar galt – konsequent ganz in Mattschwarz und provokant funktional gestaltet war. Ein Höhepunkt der Sonderausstellung ist der Konzert-FlĂŒgel, den das Porsche Design Studio 2003 fĂŒr die Bösendorfer Klavierfabrik entworfen hat. Der verstellbare Ruhesessel „Antropovarius“, der 1982 vom Porsche Design-Studio in Kooperation mit dem Institut fĂŒr Ergonomie der UniversitĂ€t MĂŒnchen entwickelt wurde, wird ebenso ausgestellt sein wie das „Alternative Motorrad Konzept“ AMK, das 1980 als eine Alternativlösung zum Auto und zu herkömmlichen MotorrĂ€dern erarbeitet wurde.
Neben einer Auswahl an besonderen Design-Entwicklungen erhĂ€lt der Besucher ebenso Einblick in den kreativen Arbeitsalltag der Designer. Das Porsche-Museum nimmt die JubilĂ€umsausstellung zum Anlass, sein Angebot an SonderfĂŒhrungen zu erweitern: Mittwochs und sonntags jeweils um 15.00 Uhr hat der Besucher die Möglichkeit, die Sonderausstellung im Rahmen einer einstĂŒndigen ThemenfĂŒhrung zum Preis von vier Euro pro Person kennen zu lernen. DarĂŒber hinaus gewĂ€hrt der Store des Porsche-Zentrums Stuttgart-Zuffenhausen zehn Prozent Rabatt auf Porsche Design-Produkte bei Vorlage der Museums-Eintrittskarte.


Zum JubilĂ€um erscheint ebenso das Buch „Porsche Design“, das in den Sprachen Deutsch und Englisch fĂŒr 98,- Euro im Shop des Porsche-Museums sowie im Buchhandel erhĂ€ltlich ist. Auf ĂŒber 570 Seiten und 534 Abbildungen erhĂ€lt der Leser einen detaillierten Einblick in die Geschichte von Porsche Design und deren einflussreichsten Formensprachen der letzten vierzig Jahre.
Das Porsche-Museum hat dienstags bis sonntags von 9.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. www.porsche.de/museum