Die Oldtimer-Rallye fĂŒr Hardcore-Fahrer


Zwischen Land’s End und John O’Groats kĂ€mpften bei der hĂ€rtesten Oldtimer-Rallye Englands ‚LeJog‘ Anfang Dezember mehr als 60 betagte Oldtimer und ihre Fahrer mit Beifahrer aus ganz Europa um den Platz auf dem Siegertreppchen.

 

„Das Wetter gab den Fahrern reichlich Aufgaben zu bewĂ€ltigen – mit rutschigen Straßen und viel Wind“, so Tomas de Vargas Machuca vom Veranstalter HERO. „Aber wir konnten glĂŒcklicherweise die Veranstaltung dennoch zu Ende fĂŒhren.“ Gestartet wurde bei Land’s End. Die 1400 Meilen Tour fĂŒhrte durch Englands Grafschaften Cornwall, Devon, Somerset, Wales, Shropshire, Cheshire, Lancashire, North Yorkshire, Northumbria, Northumberland, East Lothian, West Lothian, North Lanarkshire und schließlich bis nach Schottland. Vier Tage wurde von den Teams alles gefordert. Der große Sieger-Pokal ging schließlich an Andy Lane (Saddleworth) und Iain Tullie (FIA Champion), die mit ihrem BMW 2002 Tii Baujahr 1973 unterwegs waren. „Es war wirklich richtig hart in diesem Jahr“, bestĂ€tigte Andy Lane „Wir haben eigentlich nur gewonnen, weil der stets fĂŒhrende Wagen mit der Startnummer 11 von einem anderen Verkehrsteilnehmer angefahren wurde. So konnten wir ihn ĂŒberholen und sind jetzt glĂŒckliche Sieger geworden.“

www.heroevents.eu/