Die „Schwarze Witwe“ am Uphöfer Berg


Rund 170 Teilnehmer aus zehn Nationen starten beim 46. Internationale Osnabrücker ADAC-Bergrennen an diesem Wochenende.

Die Teilnehmer werden auf der zwei Kilometer langen Strecke am „Uphöfener Berg“ im Osnabrücker Land um Bestzeiten ringen. Zum ersten Mal werden auch Elektro-Fahrzeuge beim 1. E-Mobil-Berg-Cup um den Großen Preis der Stadtwerke Osnabrück antreten, darunter der Rallye-Ampera von Opel.
Als Piloten für den 1974er Opel Ascona A und den „Schwarze Witwe“ genannten 1968er Rekord C setzt Opel Classic den Schauspieler Norbert Heisterkamp ein. Der frühere Stuntman, bekannt aus der RTL-Produktion „Alles Atze“ und dem Kinoklassiker „7 Zwerge – Der Wald ist nicht genug“, kennt den Berg im Osnabrücker Land inzwischen bestens. Besucher können im Fahrerlager außerdem eine Taxifahrt in einem der historischen Opel-Fahrzeuge erwerben. Der Erlös kommt der Rüsselsheimer Hospizhilfe zugute. Der gelbe Opel Ascona A mit den schwarzen Streifen ist untrennbar mit dem Namen von Rallye-Legende Walter Röhrl verbunden. Mit dem Original-Fahrzeug gewann der Bayer 1974 die Rallye-Europameisterschaft für Opel.