Die verrücktesten Oldtimer-Unfälle 2012 bei Hagerty


Oldtimer-Fahrer gelten als besonders vorausschauende Verkehrsteilnehmer und auch die Zahl der Unfälle mit Beteiligung historischer Fahrzeuge liegt weit unter dem Durchschnitt. Dennoch ist man auch als Oldtimer-Besitzer nicht vor Pech geschützt, wie die List der unglücklichsten Unfälle von Hagerty Versicherungen zeigt.

 

  1. Pony Car wird von Ziege gebissen

Bei der Geburtstagsparty ihres Sohnes, ließ eine Familie das Garagentor offen, damit die Kinder die Fahrräder heraus holen könnten, falls Bedarf bestehe. In der Garage träumte ein Ford Mustang Baujahr 1965 for sich hin. Während die Party in vollem Gange war, nahmen die Ziegen des Nachbars Reißaus und spazierten in die Garage. Manchen sprangen auch auf das Auto und begannen das verdekc zu verspeisen.

  1. Schlange im Jaguar

Inspiriert durch den Frühlings-Sonnenschein holte ein Mann seinen Jaguar E-Type 1971 für die erste Ausfahrt aus dem Winterstellplatz. Nach wenigen Minuten Fahrt bemerkte er, dass der Motor überhitzte. Er brachte den Wagen umgehend in die Werkstatt, wo der Mechaniker feststellte, dass eine Riesenschlange sich um die Riemenscheibe gewickelt hatte. Dadurch waren die Riemen herunter gerutscht, was die Überhitzung zur Folge hatte.  drive-belt pulleys

  1. Treffen mit dem Krokodil

Ein Oldtimerfahrer cruiste in einer warmen Sternennacht mit seinem Chevy Custom Coupe über den Highway in Louisiana, als er etwas auf der Straße anfuhr. Anstatt auszusteigen und nachzuschauen, entschied er sich nach Hause zu fahren. Dort entdeckte er, dass der Schaden an der Front und der kompletten Seite so erheblich war, dass es sich um etwas größeres gehandelt haben musste. Mit seinem Alltagswagen fuhr er zur Kollisionsstelle zurück und sah, dass er ein mehr als 3,5 Meter langes Krokodil angefahren hatte.

  1. Gefangen am Gaspedal

Der Besitzer eines VW Käfer Cabrios 1979, der mit FlippFlopps am Steuer seines Oldtimers mit seinem Sohn auf dem heimweg vom Strand war, blieb an einer Kreuzung mit den FlippFlopps am Gaspedal hängen. Beim Versuch sich zu befreien gab er erneut Gas und fuhr frontal in einen anderen Wagen. Verletzt wurde niemand, aber der Käfer war ein Totalschaden.

  1. Park-Kettenreaktion

Der Angestellte eines Park-Services – der kaum die Volljährigkeit erreicht hatte – parkte einen neuen Maserati. Seine Einpark-Fähigkeiten wollte auch seinen freunden demonstrieren. Dabei verlohr er die Kontrolle über den Wagen und rammte einen Jeep, der auch gerade geparkt wurde. Der Jeep wurde dadurch auf einen Porsche 356 SC Coupe geschoben, der einen Totalschaden erlitt.