Donnergrollen ĂŒberm Salzburgring


Die vierte Ausgabe des „Day of Thunder“ steht am Samstag 15. Juni an. Da grollt das MotorengerĂ€usch der betagten Boliden wie Donner ĂŒber dem 4255 Meter langen Salzburgring und die Rennstrecke ist an diesem Tag fest in der Hand der reiferen Generationen von Renn- und Sportwagen.

„Day of Thunder“, das bedeutet fĂŒr die Teilnehmer Fahren auf der Rennstrecke mit historischen Boliden, so schnell sie können oder wollen. Das Wichtigste: es gibt keinen Wettbewerbsstress – es geht nur um die pure Lust am Fahren. Ein großer Spaß ist das nicht nur fĂŒr die Fahrer, sondern auch fĂŒr die Zuschauer. Zu sehen gibt es rasante Fahrzeuge vom Lotus 23 bis zum Renzini Formel 850 oder Fiat Abarth 1000TC. Pro Startergruppe finden drei LĂ€ufe a 20 Minuten Fahrtzeit statt.
Der Eintritt kostet vertrÀgliche zehn Euro. Wer mit einem Oldie zum Zuschauen kommt, darf sogar im Fahrerlager parken. Um 8:30 Uhr geht die Action auf der Strecke los, Schluss ist erst um 18 Uhr.
Organisiert wird der „Day of Thunder“ vom ACM MĂŒnchen von 1903 e.V.
Wer noch mitfahren will: Anmeldeschluss ist der 29. Mai.

Infos: www.day-of-thunder.com.