Ein London Taxi und seine Geschichte


Das letzte ĂŒberlebende Morris London Taxi kommt am Samstag 9. MĂ€rz bei Brooklands for Historics zur Auktion.

Der Wagen hat einen Blitzeinschlag ĂŒberstanden, ebenso eine unerwartete Transportlast in Form einer nicht explodierten Bombe. Eigentlich war das Taxi als ‚Empire Oxford‘ als Exportwagen gedacht – doch die magere Nachfrage sorgte dafĂŒr, dass viele der 1700 produzierten Fahrzeuge wieder ins Heimatland zurĂŒck geschickt wurden und als GeschĂ€fts-Fahrzeuge umgebaut wurden. Der Oldie, der nun versteigert wird wurde 1929 als UL8563 gebaut. In den zehn Jahren Taxi-Dienst in London bekam er den Spitznamen Uncle Lima. Beim London to Brighton Run 1975 tauchte der Wagen dann erstmals wieder restauriert auf und ist seitdem ein gern gesehener Gast auf zahlreichen Rallies und Veranstaltungen. In Bill Munroes Buch ‘A Century of London Taxis’ (Ein Jahrhundert London Taxis) wird Uncle Lima vorgestellt und auch in einem Prospekt von 1933. Nett: Damit die mitfahrenden Passagier garantiert ungestört und unbeobachtet blieben, war es verboten, bei diesem Fahrzeug einen RĂŒckspiegel anzubringen.