Event – Berner Museumsnacht mit Autos von gestern


AlljĂ€hrlich beginnt der KulturfrĂŒhling der Schweizer Hauptstadt Bern mit der Museumsnacht. In diesem Jahr ist das am Freitag, 21. MĂ€rz.

Die grauen Fassaden der geöffneten KulturhĂ€user werden farbenfroh angestrahlt und die Besucher können mit den Oldtimern auf Zeitreise gehen vom Hotel Bellevue Palace ĂŒber die KornhausbrĂŒcke und via Guisanplatz
zum „Zentrum Paul Klee (ZPK)“ und zurĂŒck via Muristalden durch die festlich beleuchtete Altstadt zum Hotel Bellevue. Tausende von NachtschwĂ€rmerinnen und NachtschwĂ€rmer werden auch wĂ€hrend der kommenden Berner Museumsnacht unterwegs sein.
Die Museumsnacht hat sich bereits als fester Bestandteil im kulturellen Jahr der Stadt Bern etabliert. Kulturelle sowie kulinarische Darbietungen in ungewohnter Umgebung und zu außergewöhnlichen Zeiten, das erlebt man nur einmal im Jahr an der Museumsnacht.


Der Oldtimer-Shuttle-Service ist auch in diesem Jahr wieder eines der Highlights, fĂŒr das lange Anstellzeiten in Kauf genommen werden. Wann gibt es sonst eine Gelegenheit fĂŒr Menschen, die noch nicht mit dem Oldtimer-Virus infiziert sind, einmal mitzufahren?
Das „Fahrende Museum“, wie der Oldtimer-Event in Bern genannt wird, organisiert der Berner Oldtimerclub mit UnterstĂŒtzung von zahlreichen Oldtimerclubs aus dem ganzen Land. „Ziel ist es, das Thema Oldtimer nĂ€her an Menschen zu bringen, die sich noch nicht damit befasst haben“, erklĂ€rt Mark Rufer, der das „Fahrende Museum“ ins Leben gerufen hat und somit Vorbild fĂŒr zahlreiche Ableger in anderen StĂ€dten in der Schweiz, Deutschland und Österreich war.

Wer selbst einmal Gast sein will, der bucht das Museumsnacht-Package und bekommt die Übernachtung samt der Eintrittskarte fĂŒr alle Museen zum halben Preis.

www.museumsnacht-bern.ch.