Event – Rollendes Museum Wiesbaden: Ein großer Erfolg


Zum festen Bestandteil der Kurzen Nacht der Galerien und Museen“ zĂ€hlt in Wiesbaden inzwischen auch das Rollende Museum. Organisator Hans Ekkehard Weber brachte dank UnterstĂŒtzung der Oldtimer-Szene auch in diesem Jahr wieder rund 100 Klassiker an den Start.

In Wiesbaden können kulturinteressierte GĂ€ste an fĂŒndf verschiedenen Stationen aus- und einsteigen und so auf Zeitreise gehen. Das Landesmuseum (Oldi-Stop 1), die Staatskanzlei (Oldi-Stop 2), das Kunsthaus (Oldi-Stop 3) und die Galerie Klemm/Witzel im Kaiser-Friedrich-Ring (Oldi-Stop 5) wurden von Einbruch der Dunkelheit bis Mitternach beleuchtet und erzeugten in Verbindung mit den rund 100 Oldtimer ein einmaliges Wiesbadener Flair. Die Stadt des Historismus zeigte sich in Verbindung mit den Museen und Galerien von der besten
Seite.


Aus dem Opel Classic Museum in RĂŒsselsheim steuerte Fahrer Werner Bachmann einen Vorkriegsklassiker Opel Torpedo 8/25 aus dem Jahr 1920 durch die Nacht. Klassische Jaguars, Rolls Royce aber auch Fahrzeuge aus den Zeiten des Wirtschaftswunders begeisterten die GĂ€ste.
Das nÀchste Rollende Museum Wiesbaden findet am 11. April 1915 statt.

www.Rollendes-Museum-Wiesbaden.de