Event: UK siegte beim Six Nations Cup


Rund 33.000 Zuschauer besuchten die London Classic Car Show in den Hallen der ehemaligen Docklands in London. Wie nicht anders zu erwarten, wĂ€hlten die Zuschauer beim Wettbewerb der Nationen England als grĂ¶ĂŸte Automobil-Nation der Welt. Beim Classic Six Nations Cup traten Oldtimer aus England, Italien, Frankreich, Japan, USA und Deutschland um die Gunst des Publikums an. Ein original Mini, der Rolls-Royce Silver Ghost, Le Mans Bentley, ein McLaren F1 Wagen, Aston Martin DB5, Landrover und Graham Hills Grand Prix-Seigerwagen Lotus 49 schlug knapp das italienische Team mit Ferraris, Lamborghinis und Maseratis. Die US-Musclecars fuhren die USA auf den dritten Platz vor Deutschland, Frankreich und Japan.

Mit ihrer zweiten Ausgabe hatte sich die London Classic Car Show flĂ€chenmĂ€ĂŸig verdoppelt. Formel 1 Weltmeister Jenson Button hatte den Event eröffnet. Zahlreiche KlassikerhĂ€ndler stellten ihre Fahrzeuge in Halle 1 aus, wĂ€hrend in Halle 2 die Clubs fĂŒr ein buntes Miteinander sorgten. In der „Speakers Corner“ gab es Expertenrunden zum Thema „Wie kaufe ich bei einer Auktion“, „Oldtimer-Werte“ und „Oldtimerkauf“.