Geburtstag – Der italienische Kugelblitz bekommt Nachwuchs


Eine automobile Ikone feiert 50. Geburtstag – der Abarth 595 aus dem Jahr 1963. Mit ihm machte Fahrzeughersteller und Automobiltuner Carlo Abarth seine Rennsport-Technologie einem breiten Publikum zugĂ€nglich. Der Zwei-Zylinder-Motor des Fiat 500 wurde um ganze 50 Prozent leistungsgesteigert mit einer Hubraumerweiterung auf 595 Kubikzentimeter.

Dies war schließlich auch der Grund fĂŒr die Namensgebung des Abarth 595. FĂŒr Abarth-Fans gibt es jetzt die Neuauflage, das streng limitierte Sondermodell Abarth 595 „50th Anniversary“ . Seit dem Relaunch als Sportmarke von Fiat 2007 wurden rund 60 000 Fahrzeuge verkauft, etwa 95 Prozent davon mit Straßenzulassung. Die limitierten Sondermodelle – mit knapp 3000 Einheiten – spielten dabei im Portfolio stets eine wichtige Rolle. Abart Kunden lieben es nach wie vor individuell: im selben Zeitraum wurden außerdem mehr als 16 000 Performance-Kits verkauft.
Zu den wichtigsten MĂ€rkten zĂ€hlt Italien mit etwa 15 Prozent aller VerkĂ€ufe, Großbritannien (10 %) und Deutschland (9 %). Rund zehn Prozent aller Serienfahrzeuge gehen nach Asien und dort speziell nach Japan, wo Abarth im vergangenen Jahr eine Absatzsteigerung von 129 Prozent verzeichnete.