Gold Cadillac: Nur gucken – nicht anfassen


Unvergessen ist der extravagante Pianist Liberace, der in Las Vegas eine eigene Show hatte und auf Grund seines ausschweifenden Lebensstils laufend von sich reden machte. Als Beispiel seiner Leidenschaft fĂŒrs Üppige wird der vergoldete Cadillac gezeigt, der bei der Barons Auktion in Sandown Park (17. September) zum Aufruf kommt.

Belegt mit 23,75 Karat Gold, mit silbernen Griffen an den AussentĂŒren und 24 Karat Gold-Griffen innen wird er bei jeder Ortsdurchfahrt fĂŒr Aufsehen sorgen. Um diesen Hingucker zu produzieren brauchte Jack Smith aus Kansas in den USA in den 1970er Jahren drei volle Jahre. Kruse Auctions hatte den Wagen – so Barons – nach Deutschland in ein Museum verkauft, wo er fĂŒr rund zehn Jahre ein StellplĂ€tzchen fand. Der Wagen mit den weißen Ledersitzen ist ausgestattet mit einem 5,7 Liter V8 FlĂŒstermotor. Preisvorstellung: Mindestens 85.000 Pfund (ca. 99.600 Euro).
www.barons-auctions.com