Goodwood Festival of Speed


Seit 1993 ldt der Earl of March zu einem der weltweiten grten Motorsportfestivals auf seine Lndereien in Goodwood / Sdengland ein. In diesem Jahr fand das Goodwood Festival of Speed bereits zum 27. Mal statt. Offiziell ist der Event als Hill-Climb deklariert, denn die Veranstaltung spielt sich vorwiegend an einer knapp 2 Kilometer langen Strecke mit 92 Meter Hhenunterschied ab. Daher ist auch die Bezeichnung als Bergrennen eher dem britischen Humor zuzuschreiben. Es geht vielmehr um das Zusammenkommen und den Sound und Geruch der Rennboliden zu genieen und die Helden des Motorsports zu feiern. Mittlerweile handeln Hersteller diesen Event sogar schon als kleinen Auto Salon und prsentieren erstmals ihre neuesten Straenboliden dem Publikum.

Und der Besucherandrang besttigt dem Veranstalter, dass ein Konzept aufgegangen ist, denn auch in diesem Jahr kamen rund 200 000 Besucher um das Spektakel zu verfolgen. Das gesamte Geschehen spielt sich an dem Hgel auf dem Goodwood Gelnde statt. Eine 1,86 Kilometer lange Strecke mit neun Kurven wird zum Freilicht-Automobilsalon. Denn internationale Hersteller und Premium Marken prsentieren mittlerweile ihre neuesten Protototypen und Neuvorstellungen auf dieser kurzen Strecke. Darunter Supersportwagen von Ferrari, McLaren, Lamborghini und auch Marken die man nicht alltglich hrt, wie De Tomaso oder auch Apollo.

Das Goodwood Festival of Speed 2019 zeichnet die hochspezialisierte Disziplin des Hill Climbings im Laufe des Wochenendes aus. Eine atemberaubende Serie von Fahrzeugen bewltigen den Goodwood-Hgel, angefangen vom aufgeladenen Bugatti Typ 53 mit Achtzylindermotor bis hin zum Porsche 909 Bergspyder, ber den Abarth 1000 Spider, der seine Klasse bei der europischen Bergrennenmeisterschaft 1963 dominierte, und Nick Jarvis „Ford RS200“ Pikes Peak „. Mit Arturo Merzario in der Mll Collection Abarth 2000 Sport SE010 kann sich ein eindrucksvoller Auftritt rhmen. „Little Art“ setzte sich in dieser Zeit fr diesen glanzvollen Sportrennfahrer ein und der Italiener hat nichts von seinem Flair verloren. Einige dieser Autos werden am Sonntagnachmittag im Timed Shootout, das in Zusammenarbeit mit Montblanc prsentiert wird, zu den schnellsten Autos gehren. Erwarten Sie, dass der Le-Mans-Held Romain Dumas im Volkswagen 1D.R eine groe Bedrohung darstellt, mit der er Anfang des Jahres den EV-Rekord auf dem Nrburgring gebrochen hat.

Rallyesport ist nach wie vor eine uerst beliebte Form des Motorsports, die beim Goodwood Festival of Speed immer eine groe Anziehungskraft hat. In diesem Jahr bewltigen mehrere legendre – und nicht so bekannte – Rallye-Autos den Bergsteigerkurs oder die Goodwood Forest Rally Stage. Ein Highlight fr viele Besucher sind die vielen stumpfen Instrumente der Gruppe B aus den 1980er Jahren und die vielseitige Sammlung von Maschinen, die in der Klasse Giants of Modern Rallying gegeneinander antreten. Es gibt nur wenige Orte, an denen Sie MG 6R4, Subaru Imprezas und Porsche 911 mit Fischschwanz sehen knnen, die es mit einem ab Werk erhltlichen Peugeot 505 SRDT-Turbodiesel, einem unglaublich schnellen Lada und einem Alfa Romeo 75 mischen die umwerfende (und oft in der Luft befindliche) Jaguar F-Type Rallye

Mit 2019 jhrte sich zum 25. Mal die erste F1-Weltmeisterschaft des deutschen F1 Asses Michael Schumacher. Daher feierte man beim Goodwood Festival of Speed Speed-Kings Motorsports Record Breakers das Leben von Michael Schumacher, dem erfolgreichsten Fahrer in der Formel-1-Geschichte. In diesem Rahmen wurde eine Reihe von Fahrzeugen gewrdigt, die Schumachers Karriere umfassten, einschlielich aller seiner Ferraris, die den Titel gewonnen hatten.

Eine Menschenmenge und VIPs, darunter der FIA-Prsident und ehemalige Ferrari-Teamchef Jean Todt, Luca di Montezemolo, ehemaliger Vorsitzender von Ferrari, sowie der Herzog von Richmond, sahen sich das einzigartige Display an. Mit dabei waren auch andere Gren, die in Michaels Karriere eine wichtige Rolle spielten, darunter Ross Brawn und Damon Hill, Weltmeister von 1996, dessen Kampf gegen Michael eine der bekanntesten in der Formel 1 Historie war. Damon Hill durfte auf Wunsch von Corinna Schumacher den 1994er Weltmeister Benetton ber die 1,8 Kilometer lange Strecke steuern

Zur Schumacher-Kollektion gehrten neben F1-Fahrzeugen aus dem Rennstall Jordan, Benetton, Ferrari und Mercedes auch der Van Diemen Formula Ford RF88, in dem er 1988 in der Deutschen Formel Ford Meisterschaft den sechsten Platz belegte, der Mercedes 190E, in dem er 1991 vier DTM-Rennen bestritt und der Mercedes C11 Gruppe C, in der Michael neben Jochen Mass das Saisonfinale in Mexiko gewann.

Damon Hill, dessen Rivalitt mit Schumacher 1994 mit dem schicksalhaften Zusammentreffen in Adelaide endete, das Michael die erste Weltmeisterschaft berreichte, sagte: Lewis holt die Statistiken ein, aber es ist noch ein langer Weg, bis jeder mit Michaels Rekord mithalten kann. Keine Frage, dass Michael Schumacher die herausragendsten Fhigkeiten als Rennfahrer hatte. Er hatte die Eigenschaften, die Sie brauchen, um erfolgreich zu sein – er hatte diese Rcksichtslosigkeit, Talent, Konzentration und Engagement.“

Ross Brawn sagte: Jeder auf seinem Niveau muss ein natrliches Talent haben. Sie knnen so hart arbeiten, wie Sie mchten, aber wenn Sie dieses natrliche Talent nicht als Geschenk haben, werden Sie keinen Erfolg haben. Wenn Sie diese innere Gabe mit der Herangehensweise, dem Engagement und seinem Charakter verbinden, war er ein groer Katalysator fr jedes Team, zu dem er gehrte. Er hatte einfach alles – er hat das Niveau angehoben, was ein professioneller Rennfahrer sein sollte; er hat neue Mastbe gesetzt.
Michael Schumachers sieben F1-Weltmeisterschaften sind nach wie vor unerreicht und er hlt immer noch 20 F1-Rekorde, von denen viele mglicherweise nie geschlagen werden.

Nur wenige Marken haben eine so reiche Motorsportgeschichte wie Mercedes-Benz und in so vielen Disziplinen eher weniger. Das 125-jhrige Bestehen der Marke wird beim Goodwood Festival of Speed 2019 mit einer Reihe von Autos aus Privatsammlungen und dem dazugehrigen Fabrikmuseum gefeiert. Sie reichen vom Senkrechten 1903 mit 60 PS – alle 9,2 Liter -, der Felicity Collings trotzt, bis zum Mercedes-AMG F1 WO8, der an diesem Wochenende von Esteban Ocon gefahren wurde. Dann gibt es die vielen „Silberpfeile“, die in den 1930er Jahren Grand-Prix-Rennen faktisch besaen, nicht zuletzt den mchtigen, aufgeladenen W25 mit Achtmotor. Und vergessen wir nicht die Sauber-Mercedes-Sportprototypen der Gruppe C aus den spten 1980er-Jahren, von denen drei in den vergangenen drei Jahrzehnten auf der Schanze ihre Prsenz gezeigt und DTM-Limousinen ausgewhlt haben. Die ehemaligen Werksfahrer Jochen Mass und Karl Wendlinger waren neben Ellen Lohr und Bernd Maylnder anwesend.

Volkswagen dominierte das diesjhrige Festival of Speed und fuhr in jeder offiziellen Session die schnellste Zeit. Zu Recht kann Volkswagen behaupten, das schnellste Auto produziert zu haben, das jemals auf dem Hill gesehen wurde.

Goodwood hat besttigt, dass die von Romain Dumas in der Volkswagen ID.R gesetzte Zeit von 41,1 Sekunden in der Zeitmessung am Freitag, dem 5. Juli, die schnellste war, die jemals auf dem Berg in 27 Ausgaben des von Mastercard prsentierten Festival of Speed zu sehen war. Diese Zeit wurde einen Tag spter, am Samstag, dem 6. Juli, durchbrochen, als Dumas den Volkswagen ID.R in 39,90 Sekunden den Berg hinauf fuhr.

Volkswagen hat damit die bisher schnellste Zeit aller Zeiten beim Goodwood Festival of Speed eingefahren. Aufgrund der ungnstigen Wetterbedingungen am Sonntag, dem 7. Juli, ist Nick Heidfelds Zeit von 41,6 Sekunden, die 1999 mit dem McLaren-Mercedes MP4 / 13 gefahren wurde, nach wie vor die schnellste, die jemals im Sonntags-Shootout gefahren wurde.
Sir Jackie Stewart OBE untersttzt seit langem das Goodwood Festival of Speed, und in diesem Jahr wird der groe Schotte mit einer ganz besonderen Ehrung geehrt. 2019 jhrt sich zum fnfzigsten Mal sein erster von drei Formel-1-Weltmeistertiteln. In Goodwood versammelt sich eine Reihe von Autos, die von JYS in seinem Pomp gefahren werden. Dazu gehrt die fabelhafte Matra-Cosworth MS80, an deren Bord er den Gong seiner ersten Fahrer behauptete. Stewart gewann sechs Runden auf dem Weg zur Meisterschaft von 1969. Sir Jackie hat das ganze Wochenende ber eine Matra gefahren, die Bruno Fabre gehrt, zusammen mit seinen Shnen Mark und Paul an Bord einer Tyrrell 003 bzw. 006.

Sir Jackie gewann 27 World Championship Grands Prix von 99 Starts. Er sammelte auch Siege in Can-Am und Tourenwagen und war ein Kreuzritter fr mehr Fahrsicherheit im Motorsport. In spteren Jahren grndete er ein Team, das groe Erfolge bei den Juniorenformeln verzeichnete, bevor er sich auf den Start des Stewart Grand Prix konzentrierte. Das Team gewann in der Formel 1 erst in der dritten Saison, bevor es in Jaguar Racing und spter in Red Bull Racing berging.

Sir Jackie, der von seinem ehemaligen Schtzling, dem Indy-Superstar Dario Franchitti, interviewt wurde, sagte: „Nun, es ist ein wunderbares Privileg, hier zu sein … Ich hatte ein wundervolles Leben. gesegnet. Helen hat sich seit 57 Jahren um mich gekmmert, ich habe meine zwei Shne, ich habe die Matra, in der ich meinen ersten britischen Grand Prix gewann, die zwei Tyrrells und die BRM, in der ich meinen ersten Rundenrekord aufstellte und gewann den Grand Prix von Monaco … Seine Anmut zeigt eine groartige Show; Es gibt wirklich nichts Vergleichbares. Die britischen Fans wissen mehr ber den Sport als jeder andere auf der Welt. Sie haben eine solche Wertschtzung. Es ist eine echte Ehre, hier zu sein.

Es sind neunzig Jahre vergangen, seit William Grover Williams 1929 beim allerersten Grand Prix von Monaco die Ehre erlangte. In diesem Jahr feiert Goodwood die reiche Geschichte des Blue-Ribband-Rennens, in dem sich eine bemerkenswerte Anzahl frherer Sieger versammelt hat. Diese reichen von einem Bugatti Typ 35B mit acht Motoren bis zum Brawn BGP 001 von 2009, der an diesem Wochenende von Anthony Davidson und Rubens Barichello geteilt wurde. Lotus ist ebenfalls gut vertreten: Damon Hill pilotierte das Classic Team Lotus 49B an Bord, das sein Vater Graham 1968 im Frstentum gewann. Die Formel 1 und die IndyCar-Legende Emerson Fittipaldi fahren unterdessen den 72E, den Ronnie Peterson 1974 zum Sieg fhrte.

Weitere Stars in der Masters of Monaco-Klasse sind der Indy 500-Sieger Takuma Sato im Ex-Ayrton Senna McLaren-Honda MP4 / 4, David Coulthard an Bord des McLaren-Mercedes MP4 / 15 und der groartige Sir Jackie Stewart in Derweil fhrt Karun Chandok den Williams-Cosworth FW08C, den Keke Rosberg 1983 zum Sieg fhrte. Der Finne tat dies, nachdem er ein inspiriertes Spiel gemacht hatte, um das feuchte Rennen mit glatten Reifen zu starten. Die Strecke trocknete und er erzielte den einzigen Rennsieg des Models

Seit Mad Mike Whiddett 2014 das Festival of Speed besuchte und die Besucher mit seiner Bravour der Autokontrolle in den Bann gezogen wurden, ist das Driften zu einer besonderen Schau in Goodwood geworden. Whiddett und einige der weltbesten Drifter sind an diesem Wochenende in Goodwood unterwegs, um Reifen rauchen zu lassen und ihre Mega-Pferdestrken zur Schau zu stellen. Whiddett trotzt dem vielleicht wildesten Drift-Auto, das jemals Gummi geschreddert hat, einem Lamborghini Huracn mit Hinterradantrieb, der als „Slambo“ bezeichnet wird. Dann ist da noch der Toyota ‚GT4586‘ von Ryan Tuerck, der einen V8 mit Turbomotor aus einem Ferrari 458 trgt Und vergessen wir nicht Iren Dean ‚Karnage‘ Kearney in seinem turbogeladenen und mit Distickstoffoxid injizierten Dodge Viper und den fnfmaligen Nahost-Drift-Champion Ahmad Daham, der mit seinem frisch fertiggestellten Lexus RC-F sein Goodwood-Debt gibt. Und die grte Legende im Driften ist auch in diesem Jahr wieder da – Ken Block lie diesesmal den Rauch an seinen Reifen mit seinem auf einem Ford F150-basierten „Hoonitruck“ auf. Einmal gesehen, nie vergessen …